von Julian Schmauch | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Neue Spotify Tools: Karaoke-Modus, Supergrouper und Icebergify

Neue Spotify Tools: Karaoke-Modus, Supergrouper und Icebergify  ·  Quelle: Spotify

ANZEIGE

Karaoke für zuhause mit deinen Lieblingssongs! Es gibt neue Spotify Tools. Zum einen gibt es einen KI-gestützten Karaoke-Modus. Und mit diesem bekommt man nicht nur auf alle Lieblingssongs als Instrumentalversion. Am Ende gibt es auch eine Bewertung, wie gut man gesungen hat. Dazu kommt Supergrouper für neue Playlisten aus den Lieblingsbands. Außerdem zeigt euch das Tool Icebergify, welche bekannten und unbekannten Bands ihr am meisten hört. 

ANZEIGE
ANZEIGE

Neue Spotify Tools: Karaoke-Modus und Supergrouper für neue Playlists

Bereits im November 2021 waren Bilder eines „Sing-Along-Modus“ geleakt. Nun ist es offiziell. Spotify wird das neue Feature Stück für Stück ausrollen. Daher sollte man immer das neueste Update der iOS- oder Android-Version installiert haben. Zum Feature kommt ihr, indem ihr bei einem laufenden Song in Spotify nach unten zu den Lyrics scrollt. Dort taucht, wenn in eurer Version bereits aktiviert, ein „Sing“-Button auf.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Aktiviert ihr diesen, spielt Spotify die Instrumentalversion des Songs ab. Dazu laufen die Lyrics passend zum Song als Hilfe zum Mitsingen mit. Außerdem zeigt euch Spotify am Ende des Songs an, wie treffsicher ihr wart. Die Prozentzahl gibt an, wie genau man den Song nachgesungen hat. Spotify scheint das neue Feature in einem kommenden Update nur nach und nach zu verteilen.  Es soll aber innerhalb der nächsten Tage für alle verfügbar sein.

Ebenfalls neu ist die Supergrouper-Funktion. Hier wählt ihr auf der Webseite (muss mobil aufgerufen werden) aus drei bis fünf verschiedenen Lieblings-Acts und gebt der Supergroup einen Namen. Und dann erstellt euch Spotify automatisch eine Playlist aus den ausgewählten Acts.

Wrapped-Alternative Icebergify: Ein Eisberg voller Musikgeschmack

Der persönliche Spotify-Jahresrückblick Wrapped im Dezember sorgt oft für hitzige Diskussionen. Da ist die Playlist voller Schlaflieder oder Podcasts, weil man den Streaming-Dienst einmal versehentlich die ganze Nacht hat laufen lassen. Oder viele unbekannte Acts werden schlicht nicht angezeigt. Oder man muss immer bis Dezember warten, um überhaupt zu sehen, was man viel hört. Für die letzten beiden Punkte bietet Icebergify einen Ausweg.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Denn das Tool visualisiert zu jeder Zeit die eigenen Hörgewohnheiten. Und das visuell wie das bekannte Eisbergmodell. Denn oben sind die bekanntesten Acts. Und je weiter man unter die Wasseroberfläche geht, desto unbekannter sind die Bands, die man auch hört. Was sind eure Überraschungen? Welcher heimliche Lieblingsact hat sich auf den Iceberg verirrt? Schreibt es uns in die Kommentare!

Infos über Spotify und Music Streaming

Videos über Neue Spotify Tools

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.tiktok.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.tiktok.com zu laden.

Inhalt laden

Neue Spotify Tools: Karaoke-Modus, Supergrouper und Icebergify

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.