von claudius | Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Fender-Lead-II-and-III-Player-Series

 ·  Quelle: Fender

ANZEIGE

So eine richtige Überraschung ist das nicht für uns – für euch vermutlich auch nicht, wenn ihr fleißig Gearnews verfolgt habt: Die Lead III wurde vorab schon geleakt. Nun hat Fender den offiziellen Vorhang gelüftet und noch eine Lead II dazugestellt.

ANZEIGE

Reissue?

Die beiden Lead-Modelle wurden erstmals 1979 vorgestellt und waren eher als komische Gitarren verschriehen. Dabei ist das genau der Spirit der aktuellen Zeit, also hat Fender nur dem Markt einen Wunsch erfüllt. Gerade die Lead II freut mich.

Fender Player Series Lead II

Es wird die von mir gern angesehene Lead II in Crimson Red Transparent, Black und Neon Green geben. Beim Hals hat sich Fender für ein modern C-Profil entschieden, auch die Medium Jumbo Bünde dürften auf viele Freunde treffen.

Die Besonderheit sind die beiden schräg montierten Player Series Singlecoils, wie man es von Mustang und Co kennt. Dazu kommen zwei Regler (Volume, Tone) und zwei Kippschalter, einer für die Pickup-Wahl, der andere dreht die Phase, wenn beide parallel laufen.

shop-hero-namm-small

Lead III und Lead II · Quelle: Fender

Fender Player Series Lead III

Etwas klassischer wird es bei der Lead III. Die kennen wir schon aus dem Leak. Es wird sie in Metallic Purple wie im Video geben, auch in Olympic White und Sienna Sunburst. Dazu gesellen sich zwei Humbucker und die beiden Regler und Kippschalter aus der Lead II.

ANZEIGE

Wir hatten auf der NAMM schon angespielt und alles auf Video festgehalten.

Preis und Marktstart

Die Fender Lead II und Fender Lead III kosten beide 599 USD (UVP) und werden sicher nach der NAMM in den Handel wandern. Andere NAMM-Veröffentlichungen von Fender sind teils schon bestellbar, etwa diese „speziellen“ Modelle aus der Parallel Universe Volume II Serie.

Mehr Infos

Video

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

NAMM 2020 - Videobanner

ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert