Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Laney-Black-Country-Customs-teelPark-Monolith-amp-SecretPathLaney-Black-Country-Customs-teelPark-Monolith-amp-SecretPath

Neue Black Country Customs  ·  Quelle: Laney

Laney hat drei neue Pedale in der Black Country Customs Serie vorgestellt. SteelPark, Monolith und Secret Path werden alle auf der Winter NAMM vorgestellt.

Black Country Customs

Es ist eine kleine Serie von Laney, die für und mit Tony Iommy (Black Sabbath) entwickelt wurde. Die neuen Pedale für 2019 bringen allerdings nur optisch den Vintage-Flair mit, klanglich dürften sie eher modern sein.

Außerdem hat jedes Pedal mehrere Modi und eine dreifarbige LED, damit ihr immer wisst, welcher Modus grad an ist.

SteelPark Boost

Das basiert auf Tony Iommys TI Boost Pedal, hat aber den neuen Modus SteelPark Boost dabei. Insgesamt sind es drei Modi: Pre Mid Boost, Pre Low Mid Boost und No Pre Boost. Laut Laney kann man damit super stacken und bringt maximal 30 dB aufs Signal. Das ist eine Menge.

Secret Path

Mit dem Secret Path ist ein Plate Reverb Effektpedal, das neben Klassikern auch „deep, dark, mesmerizing Ambience“ – also große Hallen – liefern kann. Außerdem kann es komplett Stereo (Dual Mono) gefahren werden.

Geregelt wird mir Pre Delay, Size, Tone und Volume. Dazu wieder der Modi-Schalter mit 3 Stationen: Spring Reverb, Plate Reverb und der Secret Path (große Halle). Via Expression-Pedal kann es auch manipuliert werden.

Monolith

Ein Overdrive mit drei Modi, das alles von „ein bisschen“ bis Classic Rock liefern soll. Harte Distortion mit viel Kompression, Soft Distortion mit wenig Kompression oder eher tradizioneller Overdrive sind die drei Modi. Klingt interessant.

Schaut euch die Videos an. Preise stehen noch nicht fest, dürften aber >100 Euro liegen.

Mehr Infos

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: