Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
SPL Crimson 3 MAdicon Teaser

Crimson 3 und Madicon gibts von SPL zur Musikmesse  ·  Quelle: SPL

Auf der Musikmesse hat SPL aus Deutschland das neue USB-Audiointerface Crimson 3 dabei, außerdem den kleinen Bruder vom Madison, den Madicon – ein MADI zu USB Interface.

SPL Crimson 3 Front Back

Crimson 3

SPL Crimson 3

Die dritte Inkarnation des USB-Audiointerfaces ist vom Funktionsumfang gewachsen. Insgesamt sind es 16 Eingänge, davon zwei XLR Ins mit diskreten Preamps und zwei Instrumentenverstärkern und vier symmetrische Line Ins.Recording-Kanäle sind es „nur“ 6. MIDI I/O ist auch drin.

Neu sind ein eingebautes Talkback Mic und die Phonitor Matrix, die lautsprechergleiches Hören über die Kopfhörer ermöglicht. Durch den Artist Mode kann man individuelle Mixe für die beiden Kopfhörerausgänge schalten. Es wandelt wie gewohnt bei 24 Bit und 192 kHz und kann über USB mit dem Computer kommunizieren.

Das Crimson 3 soll 769 Euro (UVP) kosten. Der Vorgänger lag noch bei 629 Euro UVP.

Madicon

Das Madicon ist ein kleines MADI zu USB Interface und verfügt über 64 Ein- und 64 Ausgangskanäle und einen optischen Stereo-Out. Es wandelt bei 24 Bit und einer Samplerate von bis zu 192 kHz, ist Bus Powered über USB und kann mit bis zu vier SPL Madison im Verbund agieren.

Der Monitoring Mixer unterstützt Low Latency Monitoring, 7 individuelle Mixe und bis zu 64 Tack Recording. Es soll sich laut SPL für kleine und große Studios eigenen. Der Preis soll bei 769 Euro liegen.

Mehr Infos

Video

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Jan Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Jan
Gast
Jan

Das integrierte Talkback-Mic beim Crimson 3 finde ich gut – ist jetzt sehr umständlich gelöst.
Aber 16 Eingänge? Vielleicht 16 Buchsen, aber sicher „nur“ wie bisher 6 Mono-Aufnahme-Kanäle – was für den Zweck, den das Crimson bei der Bauform erfüllt, sicher ausreicht.
Der Preis ist happig, aber ich liebe mein mittlerweile total veraltetes Crimson rev.1 von Anfang 2016 ;-)
Gebaut wie ein Panzer, extrem stabil unter OS X und ein richtig guter Klang – neutral, aber nicht kühl.