Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Roland R-07 Recorder Front Back

 ·  Quelle: Roland

Roland hat für die CES 2018 einen neuen Recorder angekündigt: R-07. Der „High Res“ Recorder soll auch unterwegs besonders gute Ergebnisse erzielen – wobei High Res mit den Werten in der heutigen Zeit etwas übertrieben ist.

R-07

Zwei integrierte Mikrofone in AB-Aufbau bringt Rolands selbstbetiteltes stylisches Aufnahmegerät mit. Es können minimal und maximal 2 Spuren simultan aufgenommen werden, insgesamt bietet das R-07 vier Stück.

Die Japaner sprechen von „High Res Recording“, allerdings finde ich das bei maximal 96 kHz Samplerate bei 24 Bit etwas übertrieben. Sicherlich sehr gut für unterwegs, aber wirklich High ist das nicht. Dafür kann man sowohl in WAV und MP3 (bis 320 kbps/48 kHz) aufnehmen, auch gleichzeitig.

Man kann zwar ein externes Mikro an eine Miniklinke-Stereobuchse anschließen, aber dann kann man nur ausschließlich darüber aufnehmen. Schade, da könnte man sicherlich noch nachbessern bei der nächsten Version. Aufgenommen wird auf eine microSD-Karte.

Über Bluetooth kann man das R-07 fernsteuern (BT v4) und gleichzeitig abhören (BT v3). Vier Effekte (2x Hall, Room, Plate) und veränderbare Abspielrate klingen nicht schlecht, sind aber Grundbesteck für derlei Geräte.

Preis und Verfügbarkeit

Der Verkaufspreis des Roland R-07 soll bei 229 Euro in Deutschland liegen. Noch diese Woche soll er in den virtuellen Regalen liegen. Es wird Versionen in Weiß, Schwarz und Rot geben.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: