Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Hexinverter MINDPHASER

Hexinverter MINDPHASER  ·  Quelle: Hexinverter

Oszillatoren gibt es eine Menge, sogar Doppeloszillatoren. Aber der Hexinverter MINDPHASER kann schon eine Menge.

Jetzt ist er da – und lieferbar und wurde auf der Synthplex gezeigt als fertiges Modul, der Hexinverter MINDPHASER Doppeloszillator. Er bietet sehr viel, denn es gibt sogar zwei Hard/Soft-Sync-Schalter, Pulsbreitenmodulation und auch Eingänge für lineare und exponentielle FM für jeden der Oszillatoren und die beiden Sync-Schalter sind jeweils für jeden der beiden Oszillatoren vorgesehen.

FM und PM

Drei Standard-Schwingungsformen warten auf gleichzeitige Anwendung, während der erste Oszillator noch einen Sinus dazu anbieten kann. Das ist für FM-Sounds sehr begrüßenswert. Neben diesen Möglichkeiten findet man eine Waveshaper-Abteilung, die drei Parameter mit Modulationseingängen jeweils hat. Zusätzlich dazu ist eine Abteilung für die Phasenmodulation vorgesehen. Dort kann man Stärke und „Index“ steuern und hat damit eine Alternative zur analogen Frequenzmodulation.

VCAs sparen

Damit sollte das Modul sehr interessant sein für sämtliche Experimente mit Klängen und hat auch noch einige Details zu bieten. So findet man für die Phasenmodulation den Sinus als vorgespatcht und auch für die „normale“ FM gibt es eine Intensitätsregelung. Das spart Hilfsmodule und VCAs, denn die FM-Stärke ist sogar modulierbar und freie Schwingungsformen stehen zur Verfügung, ohne ein einziges Kabel zu stecken.

Information und Preis

Das 30 HP breite Modul ist technisch sehr aufwendig, da es Thru-Zero-Funktionalität benötigt für die Phasensteuerung. Es soll 599 US-Dollar kosten und im Laufe des kommenden Jahres auch bestellbar sein. Es gibt auf der Webpage einen E-Mail-Dienst, der das genaue Erscheinungsdatum ankündigen wird. Ob der Name von Frontline Assembly inspiriert ist, ist übrigens nicht bekannt.

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: