Abgelaufen
von stephan | 4,6 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
MegaXMAS: Gewinne einen Harley Benton JB-62CC in Dakota Red

MegaXMAS: Gewinne einen Harley Benton JB-62CC in Dakota Red  ·  Quelle: Harley Benton

ANZEIGE

Herzlich willkommen zur 4. Runde unserer MegaXMAS-Gewinnspiel-Reihe. Wenn ihr mich fragt, geht es in dieser Woche um den Hauptgewinn, denn es dreht sich um mein Herzensthema: Bass! Genauer gesagt, könnt ihr einen Harley Benton JB-62CC in Dakota Red gewinnen!

ANZEIGE

Update

Wir gratulieren dem Gewinner Tobias R.!

Gewinne einen Harley Benton JB-62CC in Dakota Red

Im Oktober gerade erst frisch veröffentlicht, könnte der noch junge Harley Benton JB-62CC schon bald dir gehören! Und dabei wurde uns eines der hübschesten Exemplare zur Verfügung gestellt, nämlich das in Dakota Red. Das Modell orientiert sich an dem Klassiker schlechthin, dem Jazz Bass! Und eines ist gewiss: In einem guten Haushalt darf ein „Jay-“ Bass nicht fehlen. Egal ob Funk, Disco, R&B, progressive Rock oder Fusion – Leo Fenders zweiter großer Wurf für uns Tieftöner war ein riesiger Hit.

Harley Benton JB-62CC ein Allrounder

Kein Wunder: Mit seinen beiden Tonabnehmern ist er in der Lage, ein sehr breit gefächertes Klangspektrum anzubieten. Und somit verfügt auch der JB-62 CC den klassischen Sound, den wir alle kennen und lieben. Für Inspiration schaut ihr euch am besten ein paar YouTube-Videos von Marcus Miller, Jaco Pastorious oder Geddy Lee an.

Doch zurück zum Gewinnspiel. Der Bass kommt ab Werk mit einem amtlichen Satz Daddario EXL Nickel-Saiten* und kostet normalerweise 179 Euro. Es sei denn, ihr zieht das große Los und gewinnt!

Harley Benton JB-62CC DR

Harley Benton JB-62CC DR

Kundenbewertung:
(2)

Schreibt uns!

Ihr wollt den Harley Benton JB-62CC gewinnen? Dann nichts wie los! Besonders freuen würde ich mich in diesem Jahr über die eurer Meinung nach schönste Aufnahme mit einem Jazz Bass. Ist es Marcus Millers Solo bei Run For Cover? Oder warum euch dieser Preis besonders gut passen und was ihr damit anstellen würdet. Ihr wisst schon, einfach ein paar originelle Zeilen, ein Weihnachtsgruß kommt ebenfalls gut an. An dieser Stelle viele Grüße von unserem Team und eine entspannte Weihnachtszeit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Teilnahmebedingungen

Selbstverständlich ist die Teilnahme kostenlos. Das Mindestalter für eine Teilnahme beträgt 14 Jahre. Die Teilnahme ist nur ein Mal erlaubt – versuchte Mehrfachteilnahme pro Gewinnspiel führt automatisch zur Disqualifikation. Es wird eine Harley Benton JB-62CC in Dakota Red verlost.

Es landen alle Kommentare (hier unter diesem Artikel, unter dem Instagram Post des Gewinnspiels und die unter unserem Facebook Post des Gewinnspiels) in der großen Lostrommel. Eine Jury aus Gearnews-Redakteuren entscheidet über den glücklichen Gewinner. Mitarbeiter von GEARNEWS, den beteiligten Firmen sowie deren Familienangehörige sind leider von der Teilnahme am Gewinnspiel ausgeschlossen.

Eure Daten werden nur im Rahmen dieses Wettbewerbes gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg sowie eine Auszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen. Das Gewinnspiel läuft von Montag, 12.12.2022 bis Sonntag, 18.12.2022 (23:59:59 Uhr). Alle Kommentare, die danach eingehen, werden nicht mehr gewertet.

Durch eure Teilnahme (Kommentar) bestätigt ihr die Annahme dieser Bedingungen! Viel Glück!

Alle Gewinnspiele im Überblick

  • Synthesizer-Bücher von Bjooks (21.11.-27.11.)
  • Adam Audio A4V Monitor-Paar (28.11.-04.12.)
  • Universal Audio Volt 276 Studio Pack + Plugins (5.-11.12.)
  • Harley Benton JB-62CC DR – (12.-18.12.)

Weitere Informationen

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Harley Benton JB-62CC Dakota Red: Harley Benton
MegaXMAS: Gewinne einen Harley Benton JB-62CC in Dakota Red

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE

173 Antworten zu “Gewinnspiel: Harley Benton JB-62CC in Dakota Red!”

    Oliver sagt:
    0

    In keinem guten Haushalt darf ein Bass fehlen. Das tut er aber bei mir noch, daher brauche ich den Bass ganz dringend!

    Henry Hafer sagt:
    0

    Liebes Team,
    Ich habe vor zwei Jahren mit der Produktion von Musik begonnen. Der Laptop ist dabei das wichtigste Instrument. Deshalb würde es mich sehr freuen wenn ich diesen Bass gewinnen könnte, da ich dann auch mehr die Analoge Welt in meine Produktion einbinden kann.

    Tommy sagt:
    0

    Gefällt mir sehr bin aber leider sehr verarmt. Hatte noch nie Glück im Leben. Sehr bedauerlich, alles.

    Jonny Nielsen sagt:
    0

    latschooo

    Die besten Aufnahmen mit einem funky Jazz Bass sind wohl von PRIMUS mit Les Claypool am Bass 😃

    Markus sagt:
    0

    Hi,
    ich habe den Anschluß verloren und gehört, dass Menschen mit Bass eine große Chance haben, mal mit Musikern rumzuhängen. Das wäre ein Traum!
    LG, Markus

    Anton sagt:
    0

    Ein Bass steht bei mir noch aus. Der wäre also sehr willkommen ! Danke!

    Frank Kröner sagt:
    0

    Sehr schick und sogar die günstigen HB-Gitarren (ein paar besitze ich) haben mich bisher immer überrascht. Würd ich nehmen ;)

    Achim Bauer sagt:
    0

    Ich komme ja eigentlich eher aus der Metal/Rock Ecke,
    aber über so einen hübschen Weihnachtsroten Bass würde ich mich auch freuen.

    Ich wünsche allen Mitspielern eine schöne zeit und viel Glück! =)

    Christoph sagt:
    0

    Wow! Also, sollte ich dieses Teil gewinnen, werde ich versuchen, das in dem Video verlinkte Solo von Joe Dart nachzuspielen ;-)
    https://youtu.be/FiQ6xsdYhJ8

    Fred H. sagt:
    0

    Sehr hübscher Bass. Es muß ja nicht immer langweilig sein. Wie bei Harley Benton üblich, ist das Preis – Leistungsverhältnis sehr gut. Meine immer noch Lieblings Gitarre ist einer der ersten Harley Benton Gitarren die in Deutschland erhältlich waren. Die Qualität der Verarbeitung wurde immer besser. Ein toller Gewinn auf jeden Fall!

    A.H. sagt:
    0

    Na dann mach ich doch gleich mal mit. Auch wenn ich nicht spielen kann, als Wanddeko auch ganz gut. Fröhliche Weihnachten.

    Robert sagt:
    0

    Wurde als schlagzeuger immer gerne bass spielen

    Gomes21 sagt:
    0

    Sieht ziemlich gut aus der Bass

    Widescreen sagt:
    0

    Bekommt man als Erster einen Bonuspunkt? ;-)
    (Zumindest war noch keiner zu sehen, als ich das abgeschickt habe.)
    Ich würde jedenfalls als absoluter Bass-Newbie mich zum ersten Mal mit dem Thema befassen. Da ich grundsätzlich alle Instrumente einer Band beherrschen möchte (Gitarre, Keyboard/Piano, einfache Percussion kann ich schon ein bisschen), wäre so ein Gerät der ideale Startpunkt.
    Wenn es auch noch fast 2 Wochen sind: Schöne Weihnachten an alle!

    Oliver Fischer sagt:
    0

    Der Bass als Melodie-Instrument – „A Remark You Made“ von Weather Report. Jaco Pastorius streichelt den Bass…fantastisch.

    Anil sagt:
    0

    Ein Bass für die Studioaustattung fehlt noch :) der rote hier würde sich gut machen.

    Stefan sagt:
    0

    Wie kann man bei der Farbe nein sagen :-) Sehr cool… ich würde mich nicht gegen einen gewinn wehren :-)

    Christian sagt:
    0

    Vielleicht habe ich ja Glück!? Eine schöne Zeit euch allen!

    juergen funk sagt:
    0

    hallo liebes bonedo-team!

    nahezu alle bassisten hatten schon mal einen jazzbass in den händen, deshalb landete er auch bei allen grossen auf den aufnahmen.
    geddy lee, marcus miller … you name it. viel show of hands ….aber man kann es wenden wie man will, man kommt nicht an led zeppelins JOHN PAUL JONES vorbei. wenn man sich anhört, was er in seiner ruhigen art auf seinem bass veranstaltet hat, dann ist man einfach nur BAFF.
    er ist einer der wirklich unsung heroes des basspiels, das würde auch marcus oder geddy und auch jaco unterschreiben.
    der preis würde sich sehr gut vor unserem weihnachtsbaum machen, meine tochter braucht auch noch einen bass und der gefällt die farbe rot unheimlich gut!
    und nun noch ein weihnachtsgedicht:

    der weihnachtsbaum ist öd und leer,
    die kinder schauen blöd umher,
    da lässt der vater einen krachen, dann fangen alle an zu lachen –
    so kann man auch mit kleinen sachen kindern eine große freude machen.

    PS: wenn ihr uns den bass zuschickt bekommt ihr ein weihnachtsbild mit baum, bass und meiner tochter ;-)

    liebe grüße jürgen

    Bernd Wendholt sagt:
    0

    Der fehlt mir noch in meiner Sammlung – und ja Marcus Miller top – last but not least !! Ich wünsche allen eine schöne, bassreiche Weihnachten !!

    Michael Schmieja sagt:
    0

    Marcus Millers Arbeit mit Miles Davis, vor allem auf „The man with the Horn“ und hier „Fat Time“, haben mich zum JazzBass-Fan gemacht.
    Wünsche schöne Weihnachtstage!

    Jürgen Reck sagt:
    0

    Eigentlich jede Aufnahme mit Noel Redding. Der Beleg dass auch Gitarristen Bass spielen können … na ja mehr oder weniger ;-)

    Ein Jazz Bass fehlt bei mir noch in der Sammlung!

    Lew sagt:
    0

    Neben P-Bass und 2Humbucker Bass wäre die Kiste ganz cool für die noch fehlenden Sounds:
    https://youtu.be/JnfyjwChuNU

    Manfred sagt:
    0

    Mit dem Jazz-Bass wurden so viele tolle Songs gespielt. Wenn Marcus Miller dann von den hier, den ich besoners mag: Papa Was A Rollin‘ Stone

    Mein Bass steht im total vollgerauchten Proberaum meiner Band und meine Frau hat ihm Hausverbot erteilt. Sprich: Ich brauch’n neuen Nichtraucher-Bass für zuhaus. Hoffe das klappt hiermit. VG

    Thorsten Seemann sagt:
    0

    Hui, was für eine schönheit 🤩
    ein jazzbass und dazu noch in dieser farbe würde mir doch glatt vozüglich stehen.
    natürlich wünsche ich allen teilnehmern viel glück und ein wundervolles weihnachtsfest.

    Michael sagt:
    0

    Als ich vor 10 Jahren von Toronto nach Berlin zog, gab ich meine 5-saitige Yamaha einem Freund, weil ich es mir nicht leisten konnte sie mitzunehmen. doch Ich habe es immer vermisst, das Ding zu spielen. Viel Glück an alle!

    Norbert Binder sagt:
    0

    Meine Lieblingsbassolos sind alle von Abraham Laboriel! Der beste Bassist, den fast keiner kennt!
    Ansonsten wünsche ich euch frohe Weihnachten und danke für euren Service, immer die aktuellsten Musicgear-Sachen vorzustellen. Das ist echt nice!

    SKID sagt:
    0

    Habe noch keinen Bass und das wäre eine gute Gelegenheit mal damit anzufangen.

    Volker sagt:
    0

    Oh, ich wollte mir sowieso bald einen Jazz-Bass zulegen! Einen Amp konnte ich schon ergattern, da würde die rote Schönheit gerade richtig kommen!

    Christoph sagt:
    0

    Ist eine echte Schönheit. Harley Benton kann man schon fast nicht mehr Hausmarke nennen. Hat sich zu einem ernstzunehmenden „Player“ entwickelt.
    Würde mich freuen, ihn zu gewinnen. Ist so schön rot wie die Kerzen auf dem Adventskranz.

    Hannes sagt:
    0

    Mein Nachbar wird durchdrehen 🤣

    TBS sagt:
    0

    Ich mache elektronische Musik aber in dieser fehlt mir halt hin und wieder mal eine echter Funky E-Bass und sogar in rot würde er sicher sehr gut in mein Studio passen und dieses farblich sehr gut abrunden.

    Dann mal allen viel Glück…

    Kingtone sagt:
    0

    soweit ich weiß braucht der Weihnachtsmann dringend einen JB für mich …. hohoho.
    na dann … zieh mich aus der lostrommel ….

    Marc Beckmann sagt:
    0

    Rot ist die Farbe der Liebe. Und da ich ein lieber Mensch bin, passt der Bass genau zu mir.
    Außerdem steht da ja DAKOTA, was ja nix anderes heißt als
    Dieser
    Allrounder
    Könnte
    Offenbar
    Total
    Abrocken

    Liebe und Abrocken – das ist mein Ding.

    Also ab zu mir damit ;)

    Frohe Weihnachten euch allen

    Vincent sagt:
    0

    Bässer gehts nicht.

    Alex Stellwag sagt:
    0

    Ein schicker Bass fehlt mir ja noch, den würde ich sofort nehmen ;-)

    Horst Hild sagt:
    0

    Ein Bass. Und dann noch in Rot! <3<3<3

    Jockel_Krokus sagt:
    0

    Bald schon ist Weihnacht, wie freu‘ ich mich drauf,
    die Gearnews, die setzt ein Gewinnspiel uns auf.
    Und schenkt man mir nun noch den funkelnden Bass,
    dann hab‘ ich zum Feste unendlichen Spaß.

    Wolf k sagt:
    0

    Lasst mich der neue Floh von RHCP sein

    1835 sagt:
    0

    Gib, gib.

    Mirko sagt:
    0

    Weihnachten ist, wenn nicht nur die Nasen Dakota Red erstahlen…

    …Rockin‘ Around The Christmas Tree…geht mit dem Bass sicherlich auch gut in die Beine und die Kalten Ohren…

    Hardy sagt:
    0

    Hallo, liebes Gearnews-Team!
    „Jeremy“ von Pearl Jam hat ein großartiges Bass-Intro, finde ich. Leider bin ich nicht im Besitz einer Bass-Gitarre. Vielleicht wäre es ja an der Zeit, etwas Neues zu lernen?
    Und während ich dann noch am Üben bin, würde ich sonntags das Instrument dem Musik-Team unserer Kirche zur Verfügung stellen, denen fehlt nämlich dringend ein Bass.
    Wünsche Euch allen saumäßig schöne Weihnachten!!!

    Hanna sagt:
    0

    Als Multiinstrumentalistin hab ich natürlich auch Bässe und da würde er wunderbar rein passen, denn einen Jazz Bass hab ich noch nicht.

    Arne Clemm sagt:
    0

    Ich muss bei der Jazzbass direkt an Flea von den Chili Peppers denken. Da gibt es einfach zu viele Aufnahmen, die supergut sind…. Can’t stop ist so eine!

    Franz sagt:
    0

    Okonkole Y Trompa!!

    Patrice sagt:
    0

    Für mich ist nach wie vor Jaco Pastorius – A Portrait Of Tracy eines der besten Soli. Auch wenn es ein sehr stark modifizierter Jazz Bass ist. Die Technik ist einzigartig. Wie kann man nur so viele Flagolet Töne aus seinem Bass zaubern.

    Michael S. sagt:
    0

    je roter der Bass, desto weißer der Schnee….
    4 Saiten für ein Halleluja unterm Weihnachtsbaum!

    Jens D. sagt:
    0

    Zu meinem P-Bass-Nachbau, fehlt mir noch ein J-Bass-Nachbau 😉 Der PeeBass ist sonst sehr einsam 😭

    Tobi sagt:
    0

    All die wahnsinnig positiven Rezessionen generieren ganz extremes GAS bei mir. Ein Gewinn wäre die perfekte Lösung und ich muss nur noch meiner Frau erklären, warum noch mehr Instrumente in die Wohnung müssen :-)

    Roman sagt:
    0

    … na am offensichtlichsten spielt Flea von den Chilly Peppers einen Fender Jazz Bass. Er hat auch schon 2 Signature Modelle von der Marke spendiert bekommen.

    Jens Bredehöft sagt:
    0

    Moin ausm Norden. Ich bin nach über 30 Jahren wieder angefangen aktiv Musik zu machen( Bass), der würde mich sehr reizen. Spiele schon einen HB Bass…….. Aber dieses Modell ist toll….

    Grüße JB

    Tom sagt:
    0

    Es kommen noch ein paar kalte Wintertage an denen ich zeit zum üben hätte, also Finger über Kreuz und Daumen gedrückt, liebe Grüße an die Redaktion, cherrs Tom

    S. K. sagt:
    0

    Ja das würde mich freuen!

    Uwe Lohschelder sagt:
    0

    Hola!
    Man nehme – einen Bass. eien Gitarre ein paar Drums und eine gute Stimme mit ’nem guten Song – Fertig ist der Welthit – ;-)

    Marvin Preikszas sagt:
    0

    Ne Bassgitarre wäre schon geil.

    Ragnar sagt:
    0

    Nachdem ich mich sehr nachhaltig um die Höhen gekümmert habe, muss nun der Bass ran. Dazu müsste man aber einen haben. Und so schließt sich der Kreis!

    Daniel Gruttmann sagt:
    0

    Tolles Gewinnspiel, vielen Dank, ich wünsche euch alles ein frohes Weihnachtsfest

    Marco 😍 sagt:
    0

    Top da spiel ich doch gleich mit! Als treuer Kommentator.

    Mr. Uliversum sagt:
    0

    Super Farbe.
    Den Jazz Bass habe ich das erste Mal als solchen wahrgenommen, als ich ‚Black Market‘ von Weather Report gehört habe. Ok war Fretless, aber trotzdem einzigartig.
    Lasst es krachen unterm Weihnachtsbaum.

    jürgen Fischer sagt:
    0

    Ein Bass ist ein Bass ist ein Bass,

    Frank sagt:
    0

    Klasse Bass. Den hätte ich gerne.

    Dajana D. sagt:
    0

    Top Bass

    Eduard B. sagt:
    0

    Hammer wie der Marcus Miller da abgeht… einfach unglaublich!

    Andi E. sagt:
    0

    Dieses sympathische Wesen würde perfekt in unseren musikalischen Haushalt bassen – äh: passen. Und ganz ehrlich, bisher gibt es dort als Viersaiter nur eine kleine, ängstliche Ukulele, die sich über einen großen Bruder als Beschützer sicher freuen würde.

    Felix Schwarz sagt:
    0

    Eigentlich spiele ich E-Gitarre, nach einem Hörsturz dieses Jahr schmerzen die hohen Frequenzen aber leider im Ohr. Deshalb liebäugle ich damit, mal das Bassspielen zu testen, momentan fehlt mir aber das Geld. Deshalb würde ich mich riesig freuen über das rote Prachtstück ✌️

    Christian sagt:
    0

    Bis jetzt war meine Bassline immer synthetisch, da würde sich was „echtes“ doch super machen 😅 da kann mein kleiner Spark Mini mal zeigen ob er auch im Bass Bereich modellieren kann.

    Bis jetzt war ich immer eher bei 6 Saiten zuhause.

    Kontrastprogramm unterm Tannenbaum, statt Blockflöte werden dann, aufgrund von nicht können, schiefe Niederfrequenz Töne durchs Wohnzimmer schallen.

    Da freut sich der Sohnemann und Mama wird verzweifeln.

    Auf alle Fälle allen eine nicht ganz so ruhige Weihnachtszeit ;)

    Hmm das beste Bass Solo… muss ich zu meiner Schande gestehen kenne ich keins, bin aber auch „bis jetzt“ kein Bass Spieler.

    Astrid sagt:
    0

    Klavier, Gitarre und Gesang! Ohne Bass ist das kein Klang! Deshalb wünsch ich mir den Roten um die tiefen Töne auszuloten.

    Basti sagt:
    0

    Dieser Harley Benton Jazz Bass würde hervorragend mit meiner Harley Benton Jazzmaster-Kopie harmonieren. ;)

    Jörg Steinhäuser sagt:
    0

    Cooooler Baaaaaaass 😁

    Thomas sagt:
    0

    Talk Wilkenfeld, Under the Sun, so wunderbar verträumt am Ende.

    lazymarc sagt:
    0

    Geddy Lee hat schöne Sachen mit einem Jazzbass gemacht. Der Sound eines Jazzbasses fehlt mir. Ich mag die Kombination von beiden Pickups. Leider bin ich nicht in der Lage mir einen Jazzbass zu leisten, deshalb mach ich hier mal mit bei diesem Gewinnspiel. Eine frohe Weihnachtszeit wünsche ich euch allen. Gearnews ist für mich ein täglicher wertvoller Informant über News. Die Freeware Posts jeden Sonntag sind auch echt immer wieder klasse.

    Christian Engel sagt:
    0

    Wynonas Big brown Beaver mit Les Claypool am Bass, ist die beste Aufnahme natürlich!

    Achim sagt:
    0

    Das ist genau das Richtige für mich als Einsteiger. Außerdem passt er super zu meinen roten Schuhen!
    Bässte Grüße

    Udo Winter sagt:
    0

    mal sehen ob das Glück mir hold ist

    Lars sagt:
    0

    Auch wenn ich totaler Metalhead bin für mich bleibt Jaco der Bassist den ich mit nem Jazz Bass verbinde und immer noch mein absoluter Favorit ist Continuum . Harley Benton machen übrigens sehr feine Instrumente im Low Budget Bereich.

    Chris sagt:
    0

    Ein Jazz bass würde mich sehr glücklich machen

    Uncle Huey sagt:
    0

    Herrliche Farbe

    Carsten M. sagt:
    0

    Oh, wie toll. Da mit könnte ich endlich den „ömmeligen“ virtuellen Bass in meiner DAW gegen einen echten tauschen. Ich würde mich riesig freuen damit zukünftig meine Tracks mit einem analogen Fundament auszustatten.

    Thomas sagt:
    0

    Vielen Dank für das neue Gewinnspiel, an dem ich sehr gerne teilnehme.

    Dirk Loose sagt:
    0

    Ich mag rot. Mein Prezi in Candy Apple Red würd sich über Dakota Red freuen, und ich hätte dann endlich mal einen Jazz Bass.
    Frohe Weihnachten euch allen.

    Susanne sagt:
    0

    Ich bin gestern Lifetime Member by SBL geworden – da käm der Bass zum fleißig üben gerade recht. Hoffe Santa behält ihn nicht selbst, weil er so gut zu seinem Outfit passt?

    Johannes sagt:
    0

    Viele Jahre nur P-Bass gespielt. Jetzt ist es doch mal Zeit für einen Jazzbass. Coolio.

    Rainer sagt:
    0

    Eine der schönsten Aufnahmen mit einem Fender Jazz Bass ist für mich Dear Prudence von John Lennon mit Paul McCartney am Bass, ausnahmsweise mal nicht mit einem seiner Höfner Instrumente.

    Carsten Wildhofer sagt:
    0

    Und wenn ich nicht gewinne, kaufe ich ihn vielleicht :)

    Carsten Wildhofer sagt:
    0

    Nice to have…:)

    Carsten Wildhofer sagt:
    0

    Sieht jedenfalls klasse aus, das Teil.

    Andi sagt:
    0

    Ihr Lieben, habe nur einen P-Bass und liebäugel schon länger mit einem J-Bass. Würde mich total über den Gewinn freuen, Gerade in diesen Zeiten . Mein Favorit: Kinga Glyk „Tears in Heaven“ von E. Clapton. – frohe Weihnachten und basste Grüße …

    Sebastian sagt:
    0

    Rot ist eine schöne Farbe und ich habe noch nie irgendwas gewonnen :-(
    Frohe Weihnachten, guten Rutsch und frohe Ostern!

    Raul Bala sagt:
    0

    Mit diese Bass, wuerde ich wie Mono Neon spielen !

    Silke Hahn sagt:
    0

    Klingt wahrscheinlich bescheuert, aber seit Joseph Quinns Performance als Eddie Munson in „Stranger Things“ will ich auch endlich wieder Gitarre üben. Wer weiß, vielleicht schaffe ich es ja eines Tages tatsächlich, genauso tolle Riffs auf diesem tollen Teil zu spielen wie er auf seinem „Sweetheart“. 😉😍

    Jan sagt:
    0

    Oooh boy, meinen Squier Bass habe ich erst vor kurzem an den Bruder meiner Freundin verschenkt, da dieser nach seiner Klavier-Pleite der Musik noch eine Chance geben wollte. Das wäre ein tolles Geschenk zu Weihnachten! Allen anderen auch viel Glück :)

    Udo Dömötör sagt:
    0

    Da schon einige HB Schätzchen an der Wand hängen würden ich mich über einen noch fehlenden Jazz Bass sehr freuen. Der noch perfekt die anderen ergänzen würde.

    Stephan T. sagt:
    0

    Ich sag nur: „Toys and Flavours“ von The Hellacopters. Das ist pure Jazzbass-Liebe! Achtung: Bei dem Song kann einem schnell mal der Schlübber wegfliegen. Und da ich zu Weihnachten deswegen auch immer nur olle Socken und Ubuxen unterm Baum liegen habe, wäre der Bass nach der üblichen Eierlikör-Session sehr willkommen. Bis dahin werde ich mir auch noch den fehlenden Jazz-Namen zulegen, den man in der Szene laut Simpsons wohl auch braucht, um losrocken zu können.

    Cheerio und Merry X-Mas ausm Ruhrpott!

    Robert Kolde sagt:
    0

    Moin moin liebes Team!

    Ich habe vor einem halben Jahr mit Musikproduktion angefangen und merke jetzt schon, dass es sich zu einem Hobby entwickelt, welches mich mein restliches Leben begleiten wird.
    Ich hab mir bereits ein kleines Studio Setup und jetzt sogar eine schicke rosa Charvel E-Gitarre zugelegt.
    Nächster Schritt? Natürlich ein E- Bass! 😍

    Oh, und da ihr nach der schönsten Aufnahme mit einem Jazz Bass fragt: Donny Benet – Negroni Summer ist mein kleiner australischer Geheimtipp :)

    Liebe Grüße
    Robert

    Sebastian Obeck sagt:
    0

    Kann ich gut gebrauchen :)

    Andreas sagt:
    0

    Mi Bass fühle ich mich besser.
    frohes Fest

    Christian sagt:
    0

    Ich würde mit diesem schicken Teil gern mein Bass Spiel verbessern. Ich klimpere derzeit nach Youtube Tabulaturen, dieses tolle Instrument wäre noch mal ein Ansporn einen größeren Schritt nach vorn zu machen 😃😃

    Tristan sagt:
    0

    Da ich mir bei Hysteria und Absolution von Muse nicht zu 100% sicher bin sage ich Rush – Limelight!

    Detlef F. sagt:
    0

    Da mein roter Hohner B2A nun in die Jahre gekommen ist, wäre die Fortsetzung der roten Linie natürlich etwas Feines……..

    Claudius sagt:
    0

    Rot, rot, rot sind alle meine Farben,
    rot, rot, rot ist alle meine Lust.
    |: Was rot ist, das lieb‘ ich,
    weil mein Schatz ein Bassplayer ist. :|
    Die Truckfighters benutzen gerne mal nen Jazzbass: https://youtu.be/sO-1upcj42Y

    Thorsten Schiller sagt:
    0

    Bass! Bass! Wir brauchen Bass!

    Flo sagt:
    0

    Hi!
    ich spiele nun seit einem Jahr Bass.
    Mein Preci liegt mir aber ergonomisch gar nicht. Da habe ich letztens Monasterium live gesehen und war hin und weg von deren Jazz Bass Sound….will haben…..bitte. Der Sound von Rob bei Ozzy und Ghost ist natürlich auch sehr toll.
    LG

    Khang P. sagt:
    0

    Marcus Miller – Power hat einen unglaublichen Groove und Sound. Ich würde mich freuen dem näher zu kommen, was mit einem JB natürlich einfacher geht :)

    David sagt:
    0

    Fehlt noch !!!

    Katrin sagt:
    0

    Hab noch keine Bass Gitarre

    Michael Schmitt sagt:
    0

    Ich spiele schon länger E-Bass habe aber noch nie einen Jazz Bass gespielt. Und wie im Kommentar erwähnt darf bei einen Bassisten ein Jazz-Bass nicht fehlen.
    Ich würde mich glücklich schätzen der Besitzer dieses schönen Basses zu sein.

    Frank sagt:
    0

    Der feuerrote Bass ist ja MEGA

    Dario Echs sagt:
    0

    ooh währe schöön :))

    Winfried Virnich sagt:
    0

    Fehlt noch, der Bass !

    Stephan V sagt:
    0

    Da kann der Weihnachtsmann doch direkt mit einem Bass in der passenden Farbe loslegen und unsere Band ergänzen.

    Dave sagt:
    0

    Cool – und Fröhliche Weihnachten!

    Elmar Gerke sagt:
    0

    Der fehlt noch unterm Weihnachtsbaum ;)

    Sebastian Kehrer sagt:
    0

    Würde mich sehr über den Bass freuen. Hab erst vor kurzem angefangen und hab mir bis jetzt immer einen Bass von einem Kollegen ausgeliehen. Wäre toll einen eigenen zu haben, aktuell ist das finanziell leider nicht möglich.. ein Dach über den Kopf ist dann doch wichtiger 😅

    Michelle Weber sagt:
    0

    Mein bester Freund wünscht sich nichts mehr als diese Bass Gitarre, es wäre das allerschönste Geschenk :)

    Fabian Borner sagt:
    0

    Ein Freund suchtn einsteigerbass, wäre perfekt.

    Stefan sagt:
    0

    bei dem Marcus Miller Solo kann man eigentlich kaum widersprechen – ist schon lecker anzuhören

    Frank sagt:
    0

    Habe zwar so überhaupt keine Ahnung vom Bassspielen, aber so ein Gewinn wäre der perfekte Grund, das demnächst zu ändern ;-))
    Frohe Feiertage…

    Christian sagt:
    0

    Traumhafter Bass in traumhafter Farbe, würde perfekt zu meinem roten Pedalboard passen!

    Fantin sagt:
    0

    „Tutu“ by Miles Davis (und Markus Miller!)

    Ich hoffe diese Jazz Bass zu gewinnen, um ein Dub-Sound in meinen Produktionen hinzuzufügen!

    (Endschuldigung, aber ich spreche nur wenig Deutsch :)

    Lennard sagt:
    0

    Mensch, genau sowas würde mir den Winter richtig verschönern!

    Oliver Rütgers sagt:
    0

    Zwar besitze ich schon einen Bass, aber ein zweiter wäre sicherlich bässer.

    Luc sagt:
    0

    Das Bo wusste es bereits im Jahre 2000 : Wir brauchen Bass!
    Da hat sich bis heute nichts geändert.
    Unter dem grünen Weihnachtsbaum bietet dieser rote Bass zudem einen wunderbarer Kontrast.

    Fatma sagt:
    0

    Wieder ein tolles Gewinnspiel. Frohes Fest.

    Thomas Rudolph sagt:
    0

    Solch ein toller Bass ist ein supi Instrument! :-)

    Markus Saure sagt:
    0

    Oh wie schön in Weihnachtsfarben!
    Na den möchte ich doch gerne haben!
    Zu gewinnen diesen tollen Bass:
    Das wäre echt Krass!

    Toller Gewinn. Genau das richtige für das Homerecording

    Philipp Clemens sagt:
    0

    Ich würde mir sehr freuen, denn ich wollte mir schon immer einen Jaco Bass selber bauen.

    Philipp Schleicher sagt:
    0

    Super, könnte ich sehr gut gebrauchen :)

    chris sagt:
    0

    Cool aussehender Bass und ein klassischer Fall von „because it’s red“.

    plicktzah sagt:
    0

    This bass is red,
    My soul is blue,
    I would play Jazz on it,
    And so should you.

    Volker Schmidt sagt:
    0

    Schöner wirds Weihnachten nicht klingen.

    felix sagt:
    0

    Nice, ich will bässer werden, da wäre der sehr hilfreich

    SWSchilke sagt:
    0

    BASS – how low can you go …

    Manfred Berndtgen sagt:
    0

    Leben braucht mehr Bass! Meine Frau kann meine ersten Übungen kaum erwarten!

    Nils Domrich sagt:
    0

    Wir brauchen Bass

    Kobi Kobsen sagt:
    0

    Mein Kleiner würde sich sehr über seinen eigenen Bass freuen. Davon abgesehen – allen schöne Feiertage!

    Do sagt:
    0

    I’m all about that bass.

    Wolfgang Gwiza sagt:
    0

    Bass … Bässer . . . am Bässesten !!!

    Der wäre nicht schlecht – nicht nur für den Anfang !

    T.O.B.I sagt:
    0

    Ich arbeite mit köperbehinderten Schülerinnen und Schülern und könnte den Bass gut in der Bandarbeit einsetzen

    Herbert Kosch sagt:
    0

    Das wäre mal was! Habe noch nie im Leben irgend etwas gewonnen .

    Ramy Chamseddin sagt:
    0

    Nach der Gitarre möchte ich auch Bass lernen hoffe es zu gewinnen

    Robert Bauer sagt:
    0

    Rosen sind rot, ich treff jeden Ton. Gleichgewichtsdichtegradientenzentrifugation!

    Mad sagt:
    0

    Schöne Bassgitarre!

    Daniel von Arb sagt:
    0

    Wirklich ein schöner Bass!!!

    Stefan Haucke sagt:
    0

    Bissig und Bassig. . . . Jetzt bin ich aber angetan 🤤🤤

    Andreas Frie sagt:
    0

    Rote Bässe sind sowieso am lautesten.

    Ted sagt:
    0

    Rot find‘ ich gut.

    Ivo sagt:
    0

    Liebes Team,
    seit rund 2 Jahren tauche ich nun in das Thema Musikproduktion ein und es entwickelt sich zu einer Leidenschaft. Um mein Klangspektrum zu erweitern würde diese Bass super passen. Vielen Dan für die Chance und für eure Arbeit, Merry Christmas!

    jakob sagt:
    0

    Frohes Fest
    An den Rest.
    Bass im Sack!
    Klare Sache.

    Marcel sagt:
    0

    Bomchikiwowow !!!

    Heiko sagt:
    0

    Über die Jahre habe ich mein Bassspiel ala Jimi Hendrix entwickelt. Was ich meine:
    Ich bin Linkshänder und ziehe es sogar vor mir Rechtshänder Gitarren zu spielen. Wäre es nicht toll, diesen hübschen Bass als Linkshänder zu beglücken?

    Ich würde mich sehr freuen.

    Jens-Uwe sagt:
    0

    Ich brauche Bass, Bass, Bass.

    HannesDrums sagt:
    0

    Als Schlagzeuger muss man sich ja mit dem Bassisten immer gut stellen. Deswegen möchte ich Bass lernen!

    Sven Fälker sagt:
    0

    Sollte ich das Glück haben den Bass zu gewinnen, würde ich ihn einer sehr guten Freundin schenken, welche sich in den letzten Jahren, zusätzlich zu den Herausforderungen, die wir alle zu meistern hatten, vielen persönlichen Schicksalsschlägen gegenüber sah.
    In dieser Zeit hat sie wiederholt den Wunsch geäußert, Bass zu lernen. Wie es aber oft so ist, kam es irgendwie nie dazu.

    Ich mache jeden Tag die Erfahrung wieviel Lebensfreude Musik machen und das Erlernen eines Instruments spendet. Deswegen, denke ich, wäre es ein richtig gutes Geschenk, über das sie sich sehr freuen würde.

    Dementsprechend fällt meine Wahl für das Bass Solo auf Joe Dart. Das Echo, welches seine Soli bei Publikum und Mitmusikern erzeugen, spiegeln für mich genau diese so wichtigen, die Lebensfreude affirmierenden Gefühle.

    Videolink zum Solo

    https://www.youtube.com/watch?v=s7V193Ymx0U

    In diesem SInne,
    allen viel Glück beim Gewinnspiel und fröhliche Festtage sowie einen guten Rutsch.

    Heiko sagt:
    0

    Über die Jahre habe ich mein Bassspiel ala Jimi Hendrix entwickelt. Selbstverständlich nicht in seiner Liga! 😊 Was ich meine:
    Ich bin Linkshänder und ziehe es sogar vor mit Rechtshänder Gitarren zu spielen. Wäre es nicht toll, diesen hübschen Bass als Linkshänder zu beglücken?

    Ich würde mich sehr freuen.

    Weihnachtsmann, der sagt:
    0

    Hohoho!
    Der Bass passt aber gut zu meinem Outfit…

    Ulf Siebert sagt:
    0

    ho ho ho was für ein schickes Teil. Das darf mir gerne durch den Kamin gereicht werden. Wenn sich die Frage nach dem „warum dem Ulf“ stellt, nun ich bin Bass Padavan, betreibe es als Seniorenhobby und bringe es mir selbst bei. Naja Jaco Pastorius werde ich nicht mehr oder hilft mir dieses Geschoss dabei?
    Frohe Weihnachten

    Reiner sagt:
    0

    Wenn ich denn mal üben würde, wäre Mark King mein Bass-Vorbild. Vielleicht bekomme ich ja einen Jazz-Bass zum üben…

    Nazmiye sagt:
    0

    ein wirklich cooles Teil. Das würde ich gerne unter dem Weihnachtbaum haben.

    Dennis Strahn sagt:
    0

    Der würde Perfekt zu meinem roten Weihnachtsmann Mantel passen. Ho Ho Ho!

    Und was mein lieblings Jazz Bass Solo angeht… sehr gute Frage. Da gibt es so viele tolle. Ich denke ich würde Sting den Zuschlag geben, der ja auch oft Jazz Bass gespielt hat.

    Stefan Abraham sagt:
    0

    Ich spiele Gitarre, aber was Mike Kerr so auf dem Bass abliefert beeindruckt mich mächtig. Der Bass hier wäre nen guter Start in das neue Metier für mich. Viel Glück allen Teilnehmer:innen hier.

    Carsten Bolk sagt:
    0

    Liebes Gearnews-Team,
    ein tolles Stück ist „Portrait of Tracy“ von der ersten Solo Scheibe von Jaco Pastorius. Gespielt auf seinem berühmten Fender Jazz Bass „Bass of Doom“. Das Stück hat er seiner ersten Frau Tracy Sexton gewidmet. Durch den Einsatz von Obertönen (Flageoletts) erzeugt Jaco hier eine ganz eigene Klangwelt. Diesen Song würde ich natürlich gerne auf dem Harley Benton nachspielen! Euch allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2023.

    Markus sagt:
    0

    Ich lerne gerne etwas neues, da käme der Bass gerade recht.
    Ich wünsche euch und euren Familien ein wunderprächtiges Weihnachtsfest!

    John Roe sagt:
    0

    Coole Sache – Harley Benton macht wirklich überragendes Zeug. Hat schon lange nichts mehr mit „Billigequipment“ zu tun.
    Beim Jazz Bass kommen natürlich einige Namen hoch… Flea, Sting, Greenwood von Radiohead…
    good company, bei der ich kein Problem mit Einreihung hätte :)

    In erster Linie aber danke an Gearnews für die tolle Möglichkeit – ihr habt mir schon öfter den VST-Kauf erleichtert. Frohe Weihnachten an euch & alle anderen Leser. Gesundheit ist das wichtigste & lasst euch nicht so einfach ärgern.

    Gruß!

    Rüdiger sagt:
    0

    Lange nicht mehr Bass gespielt und lange nicht mehr Jaco Pastorious gehört – doch gerade eben „Dolphin Dance“ – … Basssound und sein Spiel setzt sich auch in der Begleitung ganz schön durch … Vielleicht setzt sich mein Kommentar ja auch gewinnbringend durch :-D

    Marcel sagt:
    0

    Was für ein nices Teil!

    Boris Wiederholt sagt:
    0

    Der Bass ist das Fundament für alles.
    Schöne Weihnachten!

    Andreas Broede sagt:
    0

    Leider kann ich nicht genau einen Jazz Bass heraushören, um das zu üben, wäre der schöne Harley Benton Bass natürlich ideal! Ein schöner Bass ist aber auf jeden Fall in diesem groovigen Video zu hören: https://www.youtube.com/watch?v=rwlip5laD3s&list=PL717n_MJxn0WILq1PXsTDcjQlaktDNZmP Viele Grüße und einen schönen 4. Advent!

    Elmar Jason Lütge sagt:
    0

    Ich bin immer wieder völlig geflasht von den Bassläufen, die Pino Palladino bei Paul Young gespielt hat, ja, das ist fretless, was dieser Bass natürlich nicht bietet.
    Ich denke aber, wenn man mit diesem schönen HB-Bass das Spielen verinnerlicht, lässt sich dieses starke melodische Bassspiel noch besser lernen – mir hilft es einfach, die Basslinien zu fokussieren.
    Außerdem sieht dieser JB einfach hammergeil aus. ;-)

    Frohe Weihnachten an das Team und an alle Musiker hier im Internet.

    Björn sagt:
    0

    …Ich habe angefangen Gitarre spielen zu lernen im jahr 2020 und musste mir jedesmal eine leihen :-( … Das ist leider die Wahrheit. Würde endlich mal eine Gitarre „Mein Eigen“ nennen.