Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Made to Rock Hard  ·  Quelle: Kramer Guitars

„Rock ’n“ Roll never dies“, aber wie steht es eigentlich um Hair-Metal? Wenn mich nicht alles täuscht, dann versuchen die Gitarrenhersteller langsam, aber sicher die Rückkehr der 80er und 90er Jahre auch in der Gitarrenproduktion mitzunehmen. Unter dem Motto „Made to Rock Hard“ wird Kramer mehrere Serien auf den Markt bringen. Shred ahoi!

Geschichtsunterricht mit Eddie Van Halen

Falls ihr die einstige Supermacht und ihre Sportgitarren mit den markanten Kopfplatten nicht kennen solltet: Es gab eine Zeit, da füllte sich die Artist-Liste bei Kramer mit den größten, lautesten, schnellsten und besten Gitarristen der Welt. An der Speerspitze war kein geringerer als Gitarrengott Eddie Van Halen, der die Kombination von Kramer und Floyd Rose in ungeahnte Dimensionen führte.

Mitte der 80er Jahre verkaufte die Marke tatsächlich die meisten Gitarren auf dem Globus. Also mehr als Gibson oder Fender. Könnt ihr euch das vorstellen? 1997 erwarb Gibson alle Rechte für Namen und Modelle.

Made to Rock Hard

Während Fender sich gerade mal traut, 300 Instrumente zu reanimieren, bringt Kramer gleich mehrere Serien auf den Markt.

Von der bunten Einstiegsgitarre bis zum hochpreisigen Premium-Modell made in USA, die The Original, Modern and Custom Graphic Collection werden einiges parat haben.

Die Original Collection umfasst die Modelle Icon, Baretta, Pacer, Focus und SM-1. Die Modern Collection wartet mit Assault, Striker, Nite-V Bass und mehr auf.

Bereits drei Signature-Gitarren wurden ebenfalls angekündigt: Die Gunstar Voyager, Vanguard und Snake-Baretta. (LA Guns – Tracii Guns, Difonia – Charlie Parra und Skid Row – Dave ‚Snake‘ Sabo.

Lohnt sich das?

Was meint ihr dazu? Kaum ein anderes Genre ist, teilweise zurecht, so in Verruf geraten wie Hair-Metal. Die damit assoziierten Modelle sehen mindestens gewöhnungsbedürftig aus. Ich persönlich stehe ja auf TOTO, Van Halen, Bon Jovi usw. Immer her damit! ;o) Mötley Crüe war dagegen nie meins.

Weitere Informationen

Video

NAMM 2020 - Videobanner

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: