Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Lenovo Yoga 7 Carbon Slim und Pro: Neue Laptops mit Windows 11

Lenovo Yoga 7 Carbon Slim und Pro: Neue Laptops mit Windows 11  ·  Quelle: Lenovo

Laptops mit vorinstalliertem Windows 11 von Lenovo! Auf dem jährlichen Event Tech World hat der Hersteller mehrere neue Laptops angekündigt, die mit dem neuen Betriebssystem erscheinen werden. Das 14 Zoll große Lenovo Yoga Slim 7 Carbon und das 16 Zoll große Lenovo Yoga Slim 7 Pro sind die ersten Laptops von Lenovo mit Windows 11.

ANZEIGE
ANZEIGE

Lenovo Yoga 7 Slim Carbon – Klein, aber schnell!

Das Carbon- und das Pro-Modell.

Das Carbon Modell mit 14 Zoll Bildschirm.

Die technischen Daten des 14 Zoll großen Laptops können sich sehen lassen. Bis zu acht Kerne der mobilen Prozessoren der AMD Ryzen 7 5800U Serie mit integrierter Grafik mit optionaler NVIDIA GeForce MX450 GPU stehen zur Auswahl. Außerdem gibt es maximal sechzehn Gigabyte Arbeitsspeicher und bis zu 1 Terabyte SSD-Speicher. Der verbaute Akku soll bis zu 14,5 Stunden halten. Das 14 Zoll große OLED-16:10-Display sorgt dazu für gestochen scharfe Bilder. Optional kann auch ein drehbarer Touchscreen als Bildschirm gewählt werden. Der Lenovo Yoga 7 Slim Carbon bringt ca. 1 kg auf die Waage.

Der Laptop hat einen WiFi-6-fähigen Chip für besonders schnelle drahtlose Netzwerkverbindungen. Dazu gibt es zwei USB-C-Anschlüsse, die gleichzeitig als Bildschirmanschlüsse (DisplayPort 1.4) dienen. Außerdem ist noch ein weitere USB-C (3.2 Gen 2) vorhanden. Über Bluetooth 5.1 können alle Bluetooth-fähigen Kopfhörer, Mäuse und Boxen kabellos verbunden werden. Damit ist der Yoga 7 Carbon Slim eine bestens ausgestattete Workstation, um mit der DAW eurer Wahl auch größere Produktionen problemlos zu fahren.

Lenovo Yoga 7 Slim Pro – Großes Laptop mit Profi-Ausstattung

Lenovo Yoga 7 Carbon Slim und Pro: Neue Laptops mit Windows 11

Die große Pro-Reihe.

Der zweite Laptop mit vorinstalliertem Windows 11 ist das Yoga 7 Slim Pro. Bei der mobilen CPU kann ebenfalls eine mit maximal acht Kernen bestückte AMD Ryzen 7 5800U gewählt werden. Außerdem steht neben der integrierten Grafik  die GPU NVIDIA GeForce RTX 3050 zur Auswahl. Die Speichermöglichkeiten gleichen denen der Carbon-Serie: Bis zu 16 GB Arbeitsspeicher und bis zu 1 TB SSD-Festplattenspeicher. Weiter ist der Bildschirm hier allerdings ein sechzehn Zoll großer, Dolby Vision HDR-fähiger, IPS Touchscreen. Der Laptop wiegt 2,1 kg.

Was externe Anschlüsse und Verbindungsmöglichkeiten betrifft, ist das Pro-Modell ähnlich bestückt wie das Carbon-Modell. WiFi 6 und Bluetooth 5.1 sorgen für schnelle drahtlose Verbindungen. Dazu können externe Geräte über zwei USB-C-Anschlüsse des Typ A oder einen USB-C-Anschluss (Full Function) angeschlossen werden. Außerdem gibt es einen HDMI-Anschluss für externe Bildschirme und einen Speicherkartenslot. Ein Laptop dieser Größenordnung kann gut und gerne einen Studiorechner mittlerer Größenordnung ersetzen.

Lenovo Laptops – Preise und Veröffentlichungsdatum

Das Lenovo Yoga Slim 7 Carbon fängt bei 1099 Euro an. Erscheinen wird es mit Windows 11 im November 2021. Über Preis und Verfügbarkeit der großen Pro-Ausgabe machte Lenovo noch keine konkreten Angaben. Stellt vor der Installation von Windows 11 oder dem Kauf eines neuen Rechners mit Windows 11 sicher, dass eure Peripherie, also Audiointerface und MIDI-Controller, damit funktioniert!

Mehr Informationen über Lenovo Laptops

Videos über die Lenovo-Yoga Serie

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

3 Antworten zu “Lenovo Yoga 7 Carbon Slim und Pro: Neue Laptops mit Windows 11”

  1. Thomas sagt:

    Bei nur 2 USB C Anschlüssen braucht es ja einen PortReplicator. Wie ist das die Erfahrung mit der Latzenz bei Audiointerfaces? Mein letzter Versuch mit ImacPro (M1) war bescheiden, lange Latenz und im Augenblick hängt mein Interface an meinem Win-Notebook direkt an einem USB Port.

  2. donnie sagt:

    slim braucht so eine „workstation“ nicht sein. und wenn schon ein amd octacore, dann bitte nicht die sparversion u, sondern h variante. ich brauch mehr power. aber lenovo hats mir schon angetan. ein lenovo legion 5 mit amd ryzen 7 5800 h bitte mit windows 11 und ich wär glücklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.