Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Korg Krome EX + Kronos Special Edition

Korg Krome EX + Kronos Special Edition  ·  Quelle: Korg

Korg Kross colour

Korg Kross colour  ·  Quelle: Korg

Kronos ist der König der Workstations, er kann viel und deshalb gibt es jetzt auch eine Spezial-Ausgabe, ebenso beim Krome, der kleinen Version, die sich auf Samples begrenzt und preiswerter ist. SE steht für Special Edition, Ex für Expansion.

Workstations zeichnen sich durch eine volle Multitimbralität von mindestens 16 verschiedenen Klängen aus und dazu haben sie einen Sequencer an Bord, um nur mit dem Gerät alleine komplette Songs herstellen zu können. Beide Instrumente liefern USB-MIDI und einen SD-Kartenschacht. Die Verwendung eigener Samples ist heute in dem Bereich üblich. Es sind also auch Rampler, fast Sampler. Sampler bzw Sampling deckt zumindest theoretisch auch auf der Bühne die meisten Wünsche ab.

Kronos Special Edition

Rot und mit 61, 73 oder 88 Tasten ist der neue Kronos SE. Er hat ein besonderes italienisches Piano an Bord, welches der Hauptanreiz ist und generell werden die Pianos besonders betont. Das sind die Merkmale der Sonderedition, die sonst allerdings den bekannten Eckdaten entspricht. Die Tastaturen unterscheiden sich nicht nur durch die Anzahl der Tasten, sondern auch durch die Gewichtung. So ist die 61er-Variante leicht gewichtet, die beiden anderen Versionen sind mit voll gewichteten Tasten ausgestattet.

Korg Krome EX

Der Korg Krome ist eine Art Auskopplung der Sampling-Abteilung des Kronos. Sein Schwerpunkt mit der Zusatzbezeichnung EX ist Allrounder-Sounds. Das bedeutet, man findet das Richtige für Top40-Keyboarder, nämlich Klaviere, Bässe und Standard-Synthesizer-Sounds, die man in der Produktion benötigt. Der Korg Krome EX ist und möchte ein Arbeitstier sein. 4 GB an Samples und 728 Samples sowie 2.502 Drumsounds sind enthalten. Das sollte erst einmal reichen.

Es gibt 3 Versionen – nämlich mit jeweils verschiedenen Tastaturen. 61, 73 und 88 Tasten. Die 61er- und die 73er-Tastatur sind leichtgewichtet, während die 88er-Tastatur eine Hammermechanik-Gewichtung aufweist.

Kross

Diese Serie ist auch bunter geworden, wie die ersten iMacs oder Macbooks in der Jahrtausendwende..

Korg Kross colour

Korg Kross colour

Mehr Information

Korgs Website enthält alles, was man wissen sollte. Die unverbindlichen Preisempfehlungen sind auch schon da, die Straßenpreise aber noch nicht. Die UVPs sind:  Krome EX 61 Tasten 999 Euro, Krome EX 73 Tasten 1.249 Euro, Krome EX 88 Tasten 1.499 Euro und beim Kronos 61 SE 3.299 Euro, Korg Kronos 73 SE 3.649 Euro, Korg 88 SE 3.999 Euro. Lieferbar sollen alle Modelle ab März 2019 sein.

Video

Korg Kronos SE

Audio

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: