Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Kodaly Kibo Bluetooth- und MIDI-Controller/Instrument  ·  Quelle: youtube/Kodaly

Kodaly Kibo Bluetooth- und MIDI-Controller/Instrument  ·  Quelle: youtube/Kodaly

Kibo ist ein neues, interaktives Instrument von Kodaly S.r.l., das Musiknoten in geometrische Formen übersetzt und dadurch bei der Entwicklung visueller, taktiler, auditiver und mnemonischer Fähigkeiten helfen möchte.

Die Noten wurden statt mit einer Tastatur mit acht leicht erkennbaren, geometrischen Formen, den sogenannten  „Solids“ realisiert.  Dies erleichtert laut Entwickler auch die Nutzung für sehbehinderte Menschen sowie für Menschen mit neurologischen Störungen wie Autismus.

Die jeweilige Noten können hinsichtlich Timbre, Pitch und Scales verändert werden und ein Sound beginnt erst dann zu spielen, wenn der entsprechende  Trigger in die zugehörige Aussparung des Korpus gesetzt wurde.

Dabei ist Kodalys Sound-Tool nicht auf das Keyboard-Konzept beschränkt, sondern macht wohl auch als Percussion-Instrument oder als DJ-Konsole (die abgefahrensten DJ-Controller aller Zeiten) und Loop-Player (erinnert sich noch jemand an den reactable) eine gute Figur. Bis zu 7 Kibo, die mit einem mobilen Gerät verbunden sind,  können gleichzeitig genutzt werden.

Bluetooth Instrument und MIDI geht auch

Kibo dockt via Bluetooth an  iPhone, iPad oder einen Mac an und wird mit der gleichnamigen App zu einem polyphonen Musiktasteninstrument. Ein Drehknopf übernimmt dabei die Steuerung und das Browsen der Instrumente und Sounds auf dem Tablet. Kibo kann obendrein mit jeder Soft- oder Hardware verwendet werden, die das MIDI-Protokoll unterstützt.

Wann, wie, wo?

Das Teil wurde auf der SoundMit2019 gesichtet. Die Bauteile stammen aus Mailand, auch die Elektronik und Sensoren. Allerdings sind Preis und Verfügbarkeit noch nicht kommuniziert worden.

Weitere Informationen

… findet ihr auf der Kodaly Website

Video

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.