von claudius | Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
KHDK Abyss Bass Overdrive Pedal Front

Abyss – das erste Pedal der Firma von Metallicas Gitarrist Kirk Hammet  ·  Quelle: KHDK / Youtube

ANZEIGE

Abyss Bass Overdrive nennt sich das erste Pedal der Firma KHDK, die „einzige Firma mit Gitarrist im Vorstand“. Durch die Bi-Amp-Technik soll das Pedal besonders gut klingen und viel Kontrolle über den Sound bieten.

ANZEIGE
ANZEIGE

Bi-Amp, oder auch zwei getrennte Signalwege, soll eine der großen Stärken des Abyss sein. Es ist bei näherer Betrachtung aber „nur“ eine etwas vollmundige Umschreibung von einem Dry- und einem Wet-Signalpfad, die stufenlos überblendet werden können. Dadurch bleiben Grundcharakter und Dynamik vom Bass erhalten, während man den Overdrivesound mit „Fullness“ und „Punch“ zuregeln kann, bis es passt.

KHDK gibt dazu die Regler Gain, Dirty, Clean und Treble an die Hand, dazu einen kleinen Hebel für Hi und Lo (Gain). Gerade der Blendknob fehlt vielen Zerrern für Bass – da wurde definitiv mitgedacht. Der Basser von Slipknot spielt es im unten verlinkten Video an, da klingt es für mich aber eher so lala. Müsste man mal bei Gelegenheit am eigenen Setup testen. Gojira, Tool und Anthrax sollen es auch spielen, das kann ja nicht schlecht sein?! Das Video von der Musikmesse war ja eher mau klanglich. Ebenfalls zum Schluss verlinkt.

Preis und Marktstart stehen noch nicht offiziell fest. Aber es durfte wie bei den letzten Pedalen bald mit der Auslieferung losgehen und sich bei wenigstens 200 Euro ansiedeln.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

KHDK Abyss Bass Overdrive Pedal Front

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.