Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Isotonik Studios Chance TEN - m4l Devices inspiriert durch Brian Eno

Isotonik Studios Chance TEN - m4l Devices inspiriert durch Brian Eno  ·  Quelle: Isotonik Studios / gearnews, marcus

ANZEIGE

Ihr benötigt ein wenig Abwechslung in euren Ableton Live Loops und Kompositionen? Dann ist Chance TEN anscheinend das richtige Max for Live Plug-in Bundle für euch. Denn die Ergebnisse der Effekte sind abhängig von Wahrscheinlichkeitsberechnungen. Aus dem Hause Isotonik Studios.

ANZEIGE
ANZEIGE

Chance TEN nutzt Wahrscheinlichkeiten

Daniel, der Entwickler des Teams LDM, wurde durch den YouTube Beitrag des Künstlers und Komponisten Brian Eno inspiriert. Dieser referierte dort nämlich über Wahrscheinlichkeiten in der Musikproduktion. Daraus resultierte die Erstellung des Chance TEN Bundles für Max for Live.

In dem Paket enthalten sind sieben Plug-ins:

  • Chance_Play: Noten werden nach dem Wahrscheinlichkeitsprinzip ausgewählt und entweder abgespielt oder nicht.
  • Chance_Transpose: Hier werden Noten zufällig um den angegebenen Wert transponiert.
  • Chance_Repeat: Noten werden zufällig wiederholt. Ihr könnt die Delayzeit sowie die Velocity der wiederholenden Noten festlegen.
  • Alt_Notes: Dieses Tool spielt zufällig festgelegte Noten (acht stehen zur Auswahl) mit einem anderen Notenwert, quasi ein Austausch von Notenhöhen nach Wahrscheinlichkeit. Dazu kommt das einstellbare Transponieren.
  • Chance_Drillz: Dieses Device triggert einen glitchy Stutterbeat Effekt an. Die Geschwindigkeit der Wiederholungen und die Länge ist einstellbar. Drei Velocity-Stufen mit Level, Rising und Falling ergeben den gewünschten Effekt.
  • Chance_Note: Jede Note, die eingespielt wird, löst eine andere x-beliebige Note aus, die abgespielt wird. Und das natürlich wieder mit Wahrscheinlichkeit.
  • Chance_Parameter: Das Tool versetzt absolut jeden Parameter in Ableton Live in den Zufallsmodus. Mehr Wahrscheinlichkeit geht nicht.

Preis und Spezifikationen

Isotonik Studios Chance TEN erhaltet ihr auf der Internetseite des Herstellers zu einem Preis von 27 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Die Plug-ins laufen auf Mac OSX und Windows mit installiertem Ableton Live 9.7 oder höher und Max for Live 7 oder höher. Die heruntergeladene ALP-Datei müsst ihr zum Installieren auf eurem Rechner doppelt klicken. Danach legt der Installer die kleinen Tools automatisch in dem richtigen Packs-Ordner für Ableton Live ab. Ein herunterladbares PDF-Handbuch steht ebenfalls auf der Website der Firma zur Verfügung.

Mehr Infos

Video

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

4 Antworten zu “Isotonik Studios Chance TEN – m4l Devices inspiriert durch Brian Eno”

  1. Donald sagt:

    Hmmm, wie hoch die Wahrscheinlichkeit wohl ist, dass dabei was gutes raus kommt ?

      • Donald sagt:

        Hi Marcus, na ich denke „Kunst“ kommt von Können.
        Denn wenn ich ein Glücksspiel will, gehe ich in ein Casino.
        Will damit sagen, das ich ungern etwas dem Zufall überlasse.
        Man müsste es wohl selbst ausprobieren, um zu sehen ob es sich produktiv einsetzen lässt.
        Es gleich schlechtreden möchte ich nicht.

        • marcus sagt:

          Da hast du vollkommen recht. Aber manchmal muss man mit solchen Hilfsmittelchen der Inspiration ein wenig auf die Sprünge helfen. Oder man setzt solch ein Tool ein, um niemals wiederkehrende Variationen erzeugen zu lassen (gerade für Ambiences im Hintergrund sehr interessant!).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.