Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Gitarre und MIDI - ein neuer Versuch  ·  Quelle: lineageguitar.com

Inspired_Instruments_Lineage_MIDI_Guitar_Inputs

MIt diesen Anschlüssen ...  ·  Quelle: lineageguitar.com

... kann man so ziemlich alles ansteuern  ·  Quelle: lineageguitar.com

Immer wieder versuchen junge Teams das ewig gestrige Instrument E-Gitarre und MIDI-Controller miteinander zu verbinden. Inspired Instruments versucht es nun mit der Lineage MIDI Gitarre. Das Konzept ist zumindest schon mal interessant.

Ich bin ehrlich gesagt keiner der Menschen, der sich vehement vor Neuheiten und Kombinationen von verschiedenen Instrumenten verschließt. Bei Gitarren mit integriertem MIDI-Controller ist bei mir aber eine Grenze erreicht, die gekonnt überwunden werden muss. Irgend etwas stimmt immer nicht zu 100%. Lineage macht aber auf den ersten Blick einen ganz durchdachten Eindruck – zumal es auch als normale Gitarre brauchbar ist.

Und so sieht es auch aus. Normalgroßer Korpus aus unbekanntem Holz, Ahornhals und „unbekannt“ Griffbrett mit 22 Bünden und C-Shape. Ein vermutlich digital gesteuerter Tremolo-Hebel und drei Regler, davon einer für die Lautstärke, sind auch verbaut. Ungewohnt ist erst mal, dass am Headstock keinerlei Tuner zum Stimmen und Einspannen der Saiten angebracht sind. Einen offensichtlichen Magnettonabnehmer sucht man auch vergeblich. Trotzdem soll man durch den Großklinkeanschluss einen normalen Gitarrenamp ansteuern können. Es geht auch aus keiner bisher erhältlichen Beschreibung hervor, wie das technisch ermöglicht wird.

Oberhalb der Saiten ist ein Touch-Display eingelassen, mit dem man auf einer X/Y-Achse verschiedene Fader und Pads kontrollieren kann, die wiederum MIDI-Signale über den verbauten MIDI- bzw. USB-MIDI-Anschluss senden. Natürlich lösen auch die Saiten, je nach gegriffenen Bund, unterschiedliche MIDI-Singale aus. Damit kann auch ein Gitarrist wie ich endlich mal richtig MIDI-Instrumente fernsteuern. Mit Klaviertasten komm ich irgendwie auch nach Jahren nicht so recht klar. Im Inneren versorgt ein wiederaufladbarer Lithium Polymer Akku mit 4000 mAh die Gitarre bis zu 10 Stunden mit dem nötigen Saft.

Am Ende der MIDI-Gitarre kommen ganz normale MIDI Signale heraus, die man mit jedem erdenklichen System nutzen kann: Windows, OSX, Linux, Android und iOS – entsprechende Empfänger vorausgesetzt. Natürlich ist auch normale Hardware ansteuerbar. Die Latenzen bewegen sich im akzeptablen Rahmen von 4 bis 13 ms – bei 12 ms fangen andere „Guitar to MIDI“ Lösungen erst an.

Finde ich ehrlich gesagt eine ziemlich dufte Idee. Zwischen dritten und vierten Quartal 2015 soll die Lineage Guitar ausgeliefert werden. Sie kann auch schon in Weiß und Schwarz zu einem Preis von 999 USD vorbestellt werden. Ob das vom Markt zu dem Preis akzeptiert wird? Ich bin ehrlich gespannt.

Mehr Infos: Inspired Instruments Lineage MIDI Guitar

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: