Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Links das iRig HD-A für Gitarristen und rechts das iRig Mic HD-A für Sänger  ·  Quelle: ikmultimedia.com

Endlich ist es für Android-User so weit: IK Multimedia veröffentlicht das iRig HD-A Interface und das iRig HD-A Mikrofon. Es handelt sich dabei wie bei den Apple-Äquivalenten um Anstecklösungen, in diesem Fall aber mit Micro-USB statt Lightning. Der einzige optische Unterschied ist der neue, silberne Anstrich.

Das iRig HD-A ist ein USB-Audiointerface für Gitarre und Bass. Es bietet einen Anschluss für ein normales Gitarrenkabel und einen Lautstärkeregler. Die Analog-Digital-Wandler arbeiten mit 24 Bit und 48 kHz. Nun der Wermutstropfen: Die passende Software AmpliTube bzw. AmpliTube Free gibt es aktuell nur für Samsung Galaxy S5, Edge und Note 4 und der jeweils neusten Android-Version, da nur diese den „Samsung Professional Audio Support“ mitbringen.

In älteren Geräten taucht die App nicht im Google Play Store auf. Die Samsung-eigene Audioschnittstelle ist unerlässlich für latenzfreies Monitoring. Wenn AmpliTube für andere Smartphones dennoch im Store erscheint, sollte man sich auf sehr große Latenzen einstellen, die den Spielspaß schnell zunichte machen. IK Multimedia hat bereits angekündigt, dass es demnächst auch für ältere Samsung-Modelle verfügbar sein wird.

Im Lieferumfang neben AmpliTube Free for Android noch AmpliTube Custom Shop und AmpliTube Metal für PC. Im IK Multimedia Store ist das iRig HD-A schon für 79,99 Euro bestellbar, wird aber demnächst auch an alle Händler ausgeliefert.

iRig Mic HD-A ist das Gegenstück zum iRig Mic. Es handelt sich dabei um ein Kondensator-Mikrofon mit integriertem Gain-Regler und eingebautem Preamp. Intern arbeitet es ebenfalls mit 24 Bit und einer Samplerate von 48 kHz. Es kann neben dem Smartphone auch mit dem heimischen PC über USB genutzt werden. Dazu muss man nur am Mikro das USB-Kabel fürs Smartphone abziehen und das für den PC anstecken. Sehr löblich.

Im Lieferumfang ist die Software EZ Voice Free for Android enthalten, womit sich nicht nur die Stimme aufnehmen lässt, sondern diese auch in „Echtzeit“ mit Effekten verändert werden kann. Im Gegensatz zu Amplitube soll es auch auf älteren Geräten mit geringer Latenz funktioneren. Das iRig Mic HD-A ist noch nicht auf dem Markt, lässt sich aber schon für 99,99 Euro vorbestellen. Zusätzlich gibt es noch iRig Recorder Free for Android und AmpliTube Free for Android.

Auch wenn IK Multimedia auf ALLE mobilen Apps außer GrooveMaker 2 zum Black Friday und Cyber Monday 50% Rabatt verspricht, ist leider keine Android-Version dabei. Vermutlich ist es noch zu neu. Schade.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: