von stephan | 3,5 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
HoRNet JammingRock

HoRNet JammingRock  ·  Quelle: HoRNet Plugins

ANZEIGE

HoRNet JammingRock wurde in enger Zusammenarbeit mit dem berühmten Reggae-Gitarristen Valter Vincenti entwickelt und liefert mit der Nachbildung eines Roland JC-120 + Effekte wie Delay und Reverb alle wichtigen Bestandteile für einen TOP-Reggae-Sound. Und das zum schmalen Preis. 

ANZEIGE
ANZEIGE

Roland Jazz Chorus

Was haben Reggae- und Jazz-Gitarristen wie Al Anderson und Julian „Junior“ Marvin (als sie mit Bob Marley & The Wailers spielten), Peter Tosh, Ernest Ranglin, Earl Chinna Smith und Cat Core gemeinsam? Sie alle (und viele weitere mehr) haben einen Roland Jazz Chorus 120 verwendet, dessen einzigartiges Solid-State-Design einen hervorragenden Clean-Sound liefert.

Verlässlicher Amp mit top Sound

Und warum ist der JC-120 bei Reggae-Musikern so beliebt? Dafür gibt es zwei Hauptgründe. Erstens: Er ist äußerst zuverlässig und muss nicht ständig gewartet werden. Der Röhrentausch entfällt komplett. Deshalb fordern jamaikanischen Tontechnikern ihn bei den meisten Reggae-Konzerten als Backline an. Zweitens bietet er Gitarristen einen professionellen Sound zu einem vernünftigen Preis.

Roland JC-40

Roland JC-40

Kundenbewertung:
(49)

HoRNet JammingRock

Das neue Plugin HoRNet JammingRock hat also diesen legendären Amp als Basis, bietet aber natürlich noch weitere wichtige Funktionen für einen amtlichen Reggae-Sound. Die Entwicklung erfolgte in enger Zusammenarbeit mit einem großen Reggae-Gitarristen: Valter Vincenti. Während mehrerer Welttourneen, Reisen nach Jamaika und der Arbeit in vielen Aufnahmestudios hatte Valter die Gelegenheit, die Elite der Reggae-Welt zu treffen und viele wertvolle Ratschläge mitgenommen.

HoRNet Plugins haben sich diese Ratschläge zunutze gemacht, um die Essenz des originalen Verstärkers einzufangen, und darüber hinaus wurde alles im und um den Verstärker herum für moderne (und nicht moderne) Reggae-Gitarristen optimiert.

Oderdrive, Deleay, Reverb

Der Hersteller hat einen virtuellen Tube Screamer dazugelegt. Und um die Effektkette zu vervollständigen, wurden zwei Reggae-Effekte hinzugefügt, die man unbedingt haben muss: ein Delay und ein Reverb (zusätzlich zum Federhall des JC). Das Delay ist ein digitales Delay, das sowohl manuell als auch synchron mit eurer DAW eingestellt werden kann. Der digitale Reverb (die „Schaltung“ wurde von unseren HorNet Spaces übernommen) ist zusätzlich zum Reverb des JC verfügbar.

Spezifikation und Preis

HoRNet JammingRock läuft als VST, VST3, AU und AAX auf macOS (10.11 oder neuer – inkl. Support für Apple Silicon) sowie Windows (Vista oder neuer). Das Plugin ist ausschließlich als 64-Bit-Version erhältlich. Eine eingeschränkte und kostenlose Demoversion gibt es als Download auf der Website des Herstellers.

Der Preis ist absolut fair und beträgt 18,99 Euro.

Weitere Informationen

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • HoRNet JammingRock: HoRNet Plugins
HoRNet JammingRock

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.