Deal
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Waves Black Friday Ankündigung

Was könnte Waves da verschenken?  ·  Quelle: Youtube / Waves

Am kommenden Freitag ist Black Friday – das heißt vor allem für die Menschen in den USA: Jede Menge Sonderangebote und Rabatte auf diverse Produkte im Einzelhandel. Auch die digitale Welt hat das für sich entdeckt und bietet an diesem Tag (und den darauf folgenden „Cyber Monday“) ihre Produkte zu günstigeren Preisen feil. Da Waves das ohnehin alle Nase lang tut, müssen sie zu drastischeren Mitteln greifen und verschenken nun ein Plug-in.

In der Regel ist es leider so: Ein großer Plug-in Hersteller verdient sein Geld mit Verkäufen seiner Produkte. Normal. Macht einem ja auch keiner zum Vorwurf, schließlich arbeiten Menschen viele Tage daran, die auch gern mehr als Brot mit Käse und Ketchup oder Reis mit Salz zu sich nehmen wollen. Über die Unsitte, einen gefühlten Dauer-Sale der Produkte zu fahren, möchte ich mich hier eigentlich nicht auslassen, aber das Ansehen leidet darunter. Und irgendwann sicherlich auch die Qualität. Was passiert jetzt, wenn Waves anfängt regelmäßig etwas zu verschenken?

Ja, es gibt die One Knob Serie bei Waves. Die ist für einen großen Teil der Studiomenschen uninteressant und ist auch nicht so teuer und ist wie gesagt quasi im Dauer Sale. Ich kann mir vorstellen, dass Waves eines davon verschenkt, um die gewünschte Aufmerksamkeit zu erzeugen. Zusätzlich werden die „biggest savings ever“ angekündigt: Alles muss raus! Schade, dass Waves sich immer wieder so verramscht. Ich glaube nicht, dass das lange gut geht. Die entwickelten Plug-ins sind zum größeren Teil eigentlich sehr gut.

Und außerdem ist es auch nicht ganz kostenlos. Man muss sich dafür im Vorfeld (ob es auch am Tag selbst geht, ist nicht geklärt) mit einer gültigen E-Mail anmelden, an die dann wahrscheinlich die Plug-in Lizenz geschickt und im Anschluss registriert wird. An diese Adresse werden dann auch später sicherlich weitere Sonderangebote versendet. IMHO zählt eine E-Mail Adresse zu den persönlichen Daten – und mit Daten bezahlen ist nicht kostenlos! Leider ein Trugschluss der heutigen Digitalkultur nach dem Motto „Was wollen die denn mit meinen Daten überhaupt anfangen“ etc., aber ich möchte nicht abschweifen.

Wer dennoch mitmachen möchte, weil es EVENTUELL ein interessanter Effekt wird, kann das auf der Aktionsseite bei Waves tun. Ich habe mit einer Wegwerf-Adresse mitgemacht, schließlich will ich wissen, was ich verpasse. Und für alle, die eh schon ein Waves-Account haben, einem geschenkten Gaul würde ich nicht in den Schlund schauen, sondern es einfach mitnehmen. Vielleicht kann man es doch irgendwann mal gebrauchen.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments