Ferrofish Pulse 16 DX Dante MADI

Pulse 16 DX - jetzt mit Dante  ·  Quelle: Ferrofish

Anfang des Jahres hatte Ferrofish schon den 32-Kanal Converter A32 vorgestellt. Nun folgt der Pulse 16 DX, der anscheinend den A16 verbessern und ergänzen soll.

Pulse 16 DX

Es lässt sich unschwer vom Namen ablesen: Der Pulse 16 DX hat 16 Kanäle. Alle sind auf der Rückseite als analoge TRS-Ein- und Ausgänge vorhanden, dazu kommen nochmal 16×16 ADAT-Kanäle (optisch/digital) und zwei TOSLINK Ports (4×4) – alles in 96 kHz / 24 Bit (auch die analogen) – dazu Word Clock I/O über BNC und MIDI I/O zur Fernsteuerung. Und natürlich sind auch zwei Ethernet-Anschlüsse für DANTE dran – der eigentliche Unterschied zum Pulse 16 und Pulse 16 MX.

An der Front befinden sich neben zwei TFT-Bildschirmen fürs Metering drei Regler bzw. Schalter: Select, Menu und Power. Der Kopfhörerausgang befindet sich auf der Vorderseite, hat aber keinen Hardware-Regler für die Lautstärke. Nicht essentiell, aber doch ein nettes Feature.

Der Pulse 16 ist 1 HE hoch und passt in ein 19“ Rack. Er arbeitet ohne aktive Kühlung und soll durch eine proprietäre Schaltung besonders Jitter-arm sein. Ein Kollege aus England war A32 Nutzer und sehr angetan von dem cleanen Sound. Alles andere wäre auch inakzeptabel meiner Meinung nach.

Der Preis ist noch nicht bekannt. Ich vermute den Pulse 16 DX ungefähr beim MX, eventuell 100-200 Euro drüber.

Update: Ab September soll er Preis bei 1899 Euro liegen. Saftiger Aufpreis für „nur“ Dante obendrauf. Vielleicht ist es auch nur UVP und im Handel dann etwas preiswerter.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Ferrofish Pulse 16 DX Dante AD/DA Converter geht in den Verkauf"

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Gast

Moin, die Pulse 16DX wird ende September erscheinen. Preis liegt bei 1899 EUR

Schaut gerne unser Interview mit Klaus Hase von Ferrofish: https://goo.gl/GmQAoB