Noch 35 Tage
von Dirk Behrens | 5,0 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Eventide Physion Mk II

Eventide Physion Mk II  ·  Quelle: Eventide

ANZEIGE

Die Effekt-Spezialisten von Eventide veröffentlichen Physion Mk II. Die überarbeitete Version dieses Plugins bringt ein paar neue Features, basiert aber weiterhin auf dem erfolgreichen Konzept, Transienten und tonale Anteile zu splitten und einzeln zu bearbeiten. Ein kreatives Erfolgsrezept für originelle Effkte. Bis zum 31. Oktober 2022 bekommst du das Plugin zum Einführungspreis.

ANZEIGE
ANZEIGE

Eventide Physion Mk II

Dass es sich lohnt, das Audiomaterial in Transienten und tonale Anteile aufzusplitten, hat Eventide schon bei mehreren Effekten bewiesen. Auch bei Physion Mk II ist dies wieder die Grundlage für jede weitere Bearbeitung. Mit dem SplitEQ hat der Hersteller einen neuen Algorithmus für diese Aufgabe eingeführt, auch in diesem neuen Plugin steckt die sogenannte Structural Split Technik.

Und dann gibt es die beiden Sektionen für Transienten und tonalen Anteil, für beide stehen verschiedene Effekte zu Verfügung. Als Neuheiten erwarten dich hier FX wie polyphones Pitch-Shifting, Rückwärts-Delays mit Funktionen wie Gate, Ping-Pong oder den Crystals-Modus. Das Pitch-Shifting basiert auf einem an SIFT angelehnten Algorithmus, die Abkürzung steht für Spectral Instantaneous Frequency Tracking. Klingt auf jeden Fall hochtechnisch! Für die enthaltenen Dynamikprozessoren gibt es zudem jetzt einen Sidechain-Eingang, die neuen Filter wurden von SplitEQ übernommen. Insgesamt findest du sieben Transient-FX (Delay, Tap Delay, Dynamics, Phaser, Reverb, Gate+EQ, Reverse Delay) und acht Effekte für den tonalen Anteil (Delay, Dynamics, Pitch, Chorus, Reverb, Tremolo, EQ, Reverse Delay).

Das Interface wurde für die neue Version auch noch mal etwas überarbeitet, sieht nun etwas reduzierter aus und lässt sich in der Größe beliebig skalieren. Verschiedene Farbschemen stehen zur Auswahl – dabei ist auch eine für Menschen mit einer Farbenblindheit. Außerdem bietet das Plugin Komfort-Features wie A/B-Vergleich, Undo und Redo.

Über 500 Presets sind vorab installiert, die Library lässt dich über Kategorien schnell die richtige Auswahl finden.

Spezifikation und Preis

Eventide Physion Mk II läuft als VST2, VST3, AU und AAX auf macOS (10.9 oder neuer) sowie Windows (8 oder neuer) – ausschließlich in 64 Bit. Eine kostenlose Demoversion bekommst du über die Website des Herstellers, eine Anleitung ist in englischer Sprache als PDF verfügbar.

Bis zum 31. Oktober 2022 bezahlst du einen Intro-Preis von 99 US-Dollar, regulär liegt der Preis bei 179 US-Dollar. Wer Physion in der ersten Version oder Split EQ besitzt, bekommt von Eventide einen vergünstigten Preis angeboten.

Weitere Infos über Eventide Physion Mk II

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Eventide Physion Mk II

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “Eventide Physion Mk II: Eine neue Dimension für Multi-Effekte?”

    Martin sagt:
    0

    für Anthology XII Besitzer gratis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.