Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Eternal Engine Apparatus

Eternal Engine Apparatus  ·  Quelle: Eternal Engine

Russland und Röhren passt zusammen, immerhin kommen die meisten heutigen Röhren von dort. Der Apparatus von Eternal Engine ist offenbar der erste Synthesizer von Eternal Engine, der „Ewigen Maschine“ mit zwei Oszillatoren.

Radioröhren

Es ist keine 303 mit Röhren, sondern durchaus aufwendiger. Man bekommt zwei Oszillatoren mit jeweils drei Schwingungsformen und 12 dB / Oktave Multimodefilter mit Resonanz. Dazu gibt es zur Modulation eine ADSR-Hüllkurve sowie einen LFO mit fließender Shaping-Einstellung und drei Schwingungsformen. Darunter befindet sich auch Sample & Hold (Zufall).

Ungewöhnlich ist der Velocity-Knopf, da er nicht darüber Auskunft gibt , was er genau beeinflusst und ein Poly-Schalter, der Duophonie erlaubt mittels der beiden Oszillatoren. Gut ist, dass jener Anschlagdynamik-Knopf die Stärke der Hüllkurve auf zB. das Filter beeinflusst. Das ist gut so.

Das Gerät bietet MIDI und LFO-Synchronisation zum MIDI-Tempo an. Thyratron Oszillator klingt nicht nur gut, sie werden per Quartz in die richtige Frequenz und Stabilität getrieben. Der VCA basiert ebenfalls auf Opto-Kompressor-Basis und erinnert in der Idee dem Korg Prologue 16. Außerdem gibt es natürlich ein Overdrive für und mit den Röhren.

Nerdinformationen

Wer es wissen möchte, kann erfahren, dass es Vactrol-Filter sind, also etwas, was meist zu recht schön klingendem Sound führt durch Optokoppler. Außerdem wird mit Begriffen nicht gegeizt. Thyratron-Oszillator klingt sehr gut und was es bedeutet ist die Stabilisierung mittels Quartz. Außerdem gibt es nach Korg Prologue-Manier im 16-Stimmen-Modell einen Opto-Kompressor im VCA Bereich mit eingebaut.

Weitere Information

Die Website von Eternal Engine gibt weitere Auskunft über Apparatus. Darunter auch der Preis von stolzen $1899. Wie oft bei kleinen Firmen wird die Bestellung schlicht per E-Mail aufgegeben und nicht in einem Shop geklickt.

Video

Audio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.