Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
DJCU 3.5: Es wird immer bunter auf der Konvertierungs-Map

DJCU 3.5: Es wird immer bunter auf der Konvertierungs-Map  ·  Quelle: ATGR/ Mixmaster G

DJCU 3.5 ist da und kann nun auch eine Musiksammlung aus Virtual DJ in eine Rekordbox-Library umwandeln. Dabei bleiben sämtliche Metadaten, die beiden Plattformen gemeinsam sind, erhalten, z.B. Hot Cues, Saved Loops, Beatgrids etc.

Durch die Möglichkeit der Konvertierung nach Rekordbox eröffnen sich dann wieder weitere Zielformate, als da wären:

  • Serato
  • Traktor
  • Algoriddim djay Pro 2
  • iTunes

Über die ebenfalls vom ATGR-Team produzierte DECU-Software ist es ferner möglich, eine Library in das Denon-Ökosystem zu übertragen, falls ihr euch einen Prime-Controller wie den MCX8000 oder den Prime 4 zulegen wollt. Einige Software-Hersteller sind aber auch selbst am Ball und implementieren Dritthersteller-Import – allumfassend wie bei DECU/DJCU geht das aber noch nicht.

Windows Export

Auch neu: Mit Version 3.5 lassen sich die Librarys Windows-kompatibel exportieren. Im Detail wären das

  • Konvertierung zu Rekordbox Windows
  • Traktor Windows zu Rekordbox Windows
  • Konvertierung  von Serato Windows und MacOS zu Rekordbox Windows
  • Konvertierung von Virtual DJ Windows und MacOS zu Rekordbox Windows

Schon richtig: Das DJ Conversion Utility kann von sich behaupten, ein „Schweizer Taschenmesser“  für DJs zu sein,  die auf eine andere Software-Plattform wechseln wollen. Das Tool erlaubt die Konvertierung der Musikbibliotheken der wichtigsten DJ-Programme in ein anderes System. Wer jemals nach einem Umstieg, Computercrash oder sonst was – ohne ein Backup zu besitzen – von Hand alles neu setzen musste (Cuepoints, Tags, nicht korrekte Beatgrids etc.), kann sicher ein Lied davon singen, wie viel Spaß es macht, dies manuell zu erledigen.

Aber eine Sache bleibt uns Mixmaster G jedoch weiterhin schuldig und das ist eine Windows-Portierung. Richtig gelesen, auch der Win-Export kann nur von MacOS aus erfolgen, denn das DJCU ist nach wie vor nur für den Apple-Kosmos verfügbar und das soll wohl auch so bleiben.

Das ist wirklich schade und ein Windows-Tool würde die DJ-Welt sicher sehr begrüßen. Aber immerhin könnt ihr euren Windows-Buddies so aushelfen bzw. solltet ihr selbst von Mac auf Win umsteigen, eure DJ-Daten mitnehmen. 19,50 Dollar kostet das Programm und kann hier gekauft werden.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: