Soundbrenner Core & Soundbrenner Core Steel

Soundbrenner Core & Soundbrenner Core Steel  ·  Quelle: Soundbrenner

Mit der Soundbrenner Core haben die Entwickler von Soundbrenner ihr erstes Kickstarter-Projekt an den Start gebracht – und das mit unglaublichem Erfolg. Das Ziel von fast 44.000 Euro wurde fast um das Achtfache überschritten. Davon können andere Projekte nur träumen. Wenn man sich das Produkt – eine Uhr für Musiker – genau anguckt, wird aber auch klar, woher der Erfolg kommt.

Soundbrenner Core

Zuerst das Wichtigste: In dieser Uhr befindet sich ein vibrierendes Metronom, ein Tuner, eine Lautstärkeanzeige in Dezibel und eine Uhr mit Timer-Funktionen.

Das Metronom pulsiert im Rhythmus und das siebenmal stärker als die meisten üblichen Smartwatches. Dafür sorgt ein 7G ERM Vibrationsmotor. Beim Spielen von Schlagzeug und in lauten, bassintensiven Umgebungen ist das bestimmt sehr vorteilhaft. Das Metronom konfiguriert man einfach mit Hilfe des OLED-Displays, Buttons, dem äußeren drehbaren Ring und Touch-Sensoren. Damit kann der Beat zum Beispiel auch einfach eingetappt werden. Um die Uhr herum befindet sich ein LED-Ring. Dieser leuchtet im Takt und gibt damit auch ein visuelles Feedback. Für Übungszwecke gibt es einen Coach, über eine Anbindung zu einem Smartphone kann man weitere Konfigurationen vornehmen. Über kabelloses MIDI nimmt die Uhr sogar Verbindung zur DAW auf.

Auch der chromatische Tuner hat’s in sich. Die Uhr kann magnetisch direkt auf Instrumenten wie Gitarre, Bass, Geige oder auch Ukulele befestigt werden. Ein eingebautes Piezomikrofon nimmt Schallwellen und Mikro-Vibrationen auf und spuckt die Frequenzen und Tonhöhen präzise aus. Der äußere Ring stellt den gewünschten Stimmstandard ein.

Lautstärken misst man mit dem Dezibel Meter. Auf Wunsch warnt einen die Soundbrenner Core mit Vibration, wenn eine gewisse Lautstärke überschritten wird. Der LED-Ring blinkt dann ebenfalls. Auf dem Display sieht man den genauen Wert. Auch ideal, um im Club die Lautstärken zu checken, falls es langweilig wird.

Zu guter Letzt zeigt die eingebaute Uhr sogar die Uhrzeit an! Das ist doch der Wahnsinn. In Zusammenspiel mit dem Smartphone gibt es Vibrationen, wenn Nachrichten oder Anrufe eingehen. Damit man auch auf der Bühne mitbekommt, wenn Mutti gerade anruft.

Wer von der Soundbrenner Core total geflasht ist und die jetzt unbedingt haben will, sollte schleunigst auf die Kickstarter-Seite gehen. Für Early Birds gibt es Exemplare, die 159 US-Dollar kosten statt der regulären 229 US-Dollar. Die Uhr gibt es übrigens in zwei Varianten und natürlich auch in verschiedenen Ausführungen inklusive Accessoires.

Weitere Infos

Video

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

es fehlt der Alkoholtest.