Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten
Gitarren Pedal FX VST Emulation Plug-in

 ·  Quelle: Gearnews

In den letzten Jahren hat die Technik so zugelegt, dass man zwischen Hardware und Software-Emulation kaum noch unterscheiden kann. Das schlägt sich natürlich auch auf den Freeware-Markt aus, denn da steigt die Qualität mit. Wir haben für dich die besten und kostenlosen Pedal Plug-ins gesammelt, mit denen du direkt in deiner DAW loslegen kannst.

Vorab: Wer schon auf Apples neuem Betriebssystem Catalina arbeitet, wird fast keines der Plug-ins an den Start bekommen. Ich habe es lange probiert. Mit einer älteren Version oder Windows ist es kein Problem.

ignite-amps-ts999

Ignite Amps TS-999

Er sieht zwar nicht so aus, aber darin steckt wirklich ein Tube Screamer. Zumindest kann der TS-999 so klingen, durch seine vielen Optionen aber auch komplett anders. Ignite hat es durch Modeling der analogen Schaltung geschafft, dem Original sehr nahe zu kommen. Optional gibt es zu den obligatorischen Reglern Drive, Tone und Level noch die Hebel „Fat“ und „Asym“ für ein anderes Clipping. Außerdem kann man einen Buffer dazuschalten, ideal, wenn man es in eine Pedalkette einbaut.

  • Download für Windows und Mac als VST, AU und VST3 in 64 Bit.

mercuriall-metal-area

Mercuriall Metal Area

Wer kennt nicht den charakteristischen Sound des Boss HM-2? Genau dieser ikonische Metalsound wurde in diesem Pedal eingefangen und liefert stark komprimierten High-Gain mit (bedarfsweise) schneidenden Höhen und dem äußerst effektiven (wirklich) 3-Band-EQ mit zusätzlicher Mittenfrequenz zwischen 200 und 5000 Hz. Der Vorteil zum Original-Pedal: Das Metal Area Plug-in kann auch in Stereo gefahren werden.

  • Download für Windows und macOS VST, AU und AAX in 64 Bit.

tse-808

TSE 808

Hier gibt es nicht viel zu berichten, nur dass der TSE 808 den Klang vom wohl bekanntesten Verzerrer aller Zeiten, dem Tube Screamer TS-808, wirklich gut trifft. Der passt neben der Gitarre auch super auf Vocals oder Drums – und er funktioniert in Stereo. Der Hi/Lo-Schalter verändert, wie Gain und EQ miteinander interagieren. That’s it, ein TS.

  • Download für Win und macOS in 32 und 64 Bit VST und AU gibt es hier.

heptode-deep-crunch

Heptode Deep Crunch

Eigentlich ist Heptode ein Pedalhersteller aus Ostasien, aber sie haben ihr Deep Crunch Effektpedal gleich selbst als Software-Version “mitgebaut” und verschenken es. Es basiert klanglich auf dem Soldano SLO-100, dem vermutlich populärsten und teuersten High-Gain-Amp der Welt. Mit dabei ist ein 3-Band-EQ und eine zuschaltbare CabSim. Was gibt es bei dem Preis noch zu überlegen?

  • Download für Windows und macOS als VST in 64 Bit.

mercuriall-chorus-ws1

Mercuriall Chorus WS-1

Mercuriall hat nicht nur den HM-2 oben im Angebot, sondern auch ein weiteren, wichtigen Gitarreneffekt, der neben den Verzerrern immer viel zu kurz kommt: Chorus. Der WS-1 basiert klanglich auf dem ebenso legendären Boss CE-1 Chorus Ensemble – als Plug-in wahlweise Mono oder Stereo und definitiv eine gute Wahl für eher subtilere Chorus-Klänge.

  • Download für Windows und macOS als VST, AAX oder AU in 64 Bit.

ignite-amps-pro-fet

Ignite Amps Pro F.E.T.

High Gain aus einem virtuellen Pedal mit virtuellen JFET-Transistoren mit all den bekannten und beliebten harmonischen Obertönen und Sättigung. Der 4-Band-EQ lässt viel Spielraum für die eigenen Klangvorlieben, der zusätzliche Shape-Hebel ändert nochmal den Charakter der EQ-Kurve. Vor allem im Metal-Bereich fühlt sich das Pro F.E.T. wohl oder wenn mal deftige Zerrsounds gebraucht werden.

  • Download für Windows und macOS VST, AAX und AU in 64 Bit.

ignite-amps-tsb1

Ignite Amps TSB1 Tyrant Screamer

Auch wenn der Name es vermuten lässt, steckt im Tyrant Screamer nur als unterste Basis ein Tube Screamer. Er zerrt viel mehr und ist durch den Sweep-Regler (für das verschiebbare Mittenloch) vor allem für Downtunings oder Riffing in den unteren Bünden interessant. Trotzdem bleibt der TS-Charakter immer etwas im Hintergrund, was auf keinen Fall etwas Schlechtes bedeuten muss, denn er ist nicht ohne Grund der meistverkaufte Overdrive der Welt.

  • Download für Windows und macOS als VST, VST3 und AU in 64 Bit.

tse-bod-bass-overdrive

TSE BOD Bass Overdrive

Der BOD sieht nicht nur so aus, sondern ist wirklich eine Nachbildung des Tech21 Sansamp für Bass und damit das einzige virtuelle Pedal für die Tieftonfraktion in dieser Liste. 2-Band-EQ + Presence, Dry/Wet-Regler, Level und Drive lassen eigentlich keine Wünsche offen. Und seit Jahren am Bass mein DAW-To-Go-Sound. Eben eine runde Sache und in der zweiten Version sehr nah am Original.

  • Download für Windows und macOS als VST, AAX und AU in 64 Bit.

Dein Favorit

Jetzt musst du uns noch verraten, was dein absoluter Favorit aus der Liste ist.

Oder gibt es eine kostenlose Pedal-Emulation, die wir vergessen haben?

Dann schreib uns einen Kommentar!

2 Antworten zu “Die besten Freeware Plug-ins: Effektpedal VSTs”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.