Geschätzte Lesezeit: 49 Sekunden
Fender Santa Ana Overdrive Teaser

Endlich gute Sounds von den Neuen  ·  Quelle: Fender

Auf der NAMM hatte Fender gleich sechs neue Effektpedale am Start. Alle kamen unverhofft, wenngleich vorab alle Modelle geleakt wurden – wir hatten darüber berichtet. Nun hat Fender anscheinend die Modelle alle soweit, dass sie ausgeliefert werden können und hat gleich für alle Videos online gestellt.

Ich kann getrost sagen, dass alle gut klingen können und auch durchdacht designt sind. Nur diese wirklich billig anmutenden Potikappen gehen gar nicht. Aber die lassen sich ja zum Glück schnell und vergleichsweise preiswert austauschen.

Übrigens: Alle Videos sind noch nicht öffentlich. Ihr seid also weltweit die Ersten, die die Pedale hören.

Fender The Level Set Buffer

Fender The Bends Compressor

Fender Marine Layer Reverb

Fender Mirror Image Delay

Fender Santa Ana Overdrive

Fender The Pugilist Distortion

Mehr Infos

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
DonaldclaudiusDave Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Dave
Gast

„Alle Videos sind noch nicht öffentlich. “

Wie? Sind doch auf Youtube! Was verstehe ich da nicht?

Edit: Ich sollte zuerst nachdenken! Habs verstanden :) Gruß und Danke!

Dave
Gast

„Nur diese wirklich billig anmutenden Potikappen gehen gar nicht. Aber die lassen sich ja zum Glück schnell und vergleichsweise preiswert austauschen.“

Da habe ich aber doch noch eine Frage: Eine Idee mit welchen Kappen. Ich meine – die leuchten ja!!! Kann man die einfach abziehen und mit normalen Kappen tauschen? Wo ist die LED? In der Kappe? Unter der Kappe?

Donald
Gast

Hallo Dave, na selbst wenn die LED nicht in der Kappe sitzt, muss das Licht ja irgendwie
durchscheinen. Ich denke man muss bei Bedarf die originalen Kappen nachbestellen.
Oder halt Lichtdurchlässige benutzen.
Gruss

Dave
Gast

Hmm ist die Frage. Ich habe hier einen Ibanez TubeKing (Japan ca. 1993). Da habe ich bis heute keine passenden Kappen gefunden. Leider sind 2 gebrochen.
Naja ich bin mal gespannt.
Bei dem englischen Youtube Fachgeschäft mit dem „A“ kommen die ja gut weg. In einem anderen Fachmagazin aus deutschen Landen „Am… .de“ wird das Delay und das Reverb schon kritisiert, weil manche Einstellmöglichkeiten teilweise keinen bzw. kaum erkennbaren Effekt erzeugen.