Algonaut Atlas - ein Sampler denkt mit

Algonaut Atlas - ein Sampler denkt mit  ·  Quelle: Algonaut / gearnews, marcus

Die Firma Algonaut präsentiert nach langer Entwicklungsphase mit Atlas einen neuen Software-Sampler. Das klingt auf den ersten Blick natürlich nicht sehr aufregend, denn umfangreiche Sample-Player gibt es wie Sand am Meer und das meist in jedem DAW-Paket inkludiert. Der Entwickler geht hier einen sehr interessanten Weg weiter. Denn er integriert dem Plug-in Eigenschaften, die es einzigartig machen. Das Zauberwort ist wieder einmal AI – Artificial Intelligence.

Atlas hat die Kraft der künstlichen Intelligenz

Atlas ist wirklich ein schlauer Sampler. Zumindest hat er von seinem Erschaffer Algonaut Eigenschaften implementiert bekommen, mit denen er Sounds und Samples von ganz alleine unterscheiden kann. Und das ist auch die Stärke des Plug-ins.

Mit künstlicher Intelligenz (AI) scannt Atlas eure Samples und sortiert sie grafisch ansprechend wie in einer Wolke in dem GUI. Wie verschiedene Länder auf einer Landkarte werden Kick, Snare, Clap, Hihat und Co. Punkt für Punkt nebeneinander angeordnet. Durch einen Klick auf einen Punkt könnt ihr den Sound vorhören oder mit der Maus direkt in eure DAW ziehen.

Darüber hinaus enthält Atlas eine Bibliothek an vorgegebenen Loops in etlichen Genres. Alle Sounds dieser Loops lassen sich durch euch per Drag and Drop mit anderen Drum-Sounds ersetzen. Somit könnt ihr sehr schnell passende Sounds finden und euren Traum-Beat erstellen. Dieser Groove ist wiederum per Drag and Drop als MIDI-Part zur DAW ziehbar. Weitere Funktionen sind Gain, Filter, Pitch und Shape. Das reicht für eine schnelle Bearbeitung. Effekte gibt es (noch) nicht.

Die grafische Benutzeroberfläche ist sehr ansprechend gestaltet. Die einzelnen Bereiche sind übersichtlich und machen Spaß, mit Grooves herumzuexperimentieren. Gefallen euch einzelne Sounds, könnt ihr mit „Daumen hoch“ oder „Daumen runter“ dem intelligenten Plug-in zeigen, welche Styles ihr bevorzugt und welche nicht. Nach einiger Zeit solltet ihr ausschließlich fette Beats basteln können. Das muss ich testen!

Preis und Spezifikationen

Update: Algonaut Atlas ist ab sofort zu einem Einführungspreis von 99 US-Dollar anstatt 149 US-Dollar auf der Internetseite des Herstellers zu haben. Das Plug-in erhaltet ihr ebenfalls als 14-tägige uneingeschränkte Demoversion. Das VST- und AU-Plug-in ist mit Mac OSX oder Windows kompatibel. Zur Aktivierung benötigt ihr einen kostenlosen Account auf der Internetseite. Dem Paket liegen einige qualitativ hochwertigen Samples der Firma Sample Magic bei.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: