Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Seismic Industries SPINK0

Seismic Industries SPINK0  ·  Quelle: Seismic Industries

Seismic Industries SPINK0

Seismic Industries SPINK0  ·  Quelle: Seismic Industries

Spink0 ist ein kleines knallgrünes Eurorack-Modul, mit dem Ableton Live die Modulwelt erreichen und synchronisieren kann.

Seismic Industries SPINK0 ist der volle Name des froschgrünen Moduls. Ableton Link ist eine Methode, die schon mit Tablets unfassbar einfach das Tempo sämtlicher DAWs, Sequencer und LFOs in Computer-Welten Jam-tauglich synchronisiert, denn es startet auch auf die „Eins“ ein und lässt dennoch keinen der Sequencer im Stich. So einfach und so gut war es voher nicht auch und gerade nicht mit Dingen wie Propellerheads Rewire oder anderen Versuchen, verschiedene DAWs und iOS-Geräte zu verkoppeln, geschweige denn mit irgendwelcher analoger Hardware.

Spink0 – Sync im Eurorack-Format

Das Modul selbst ist simpel und hat nur wenige Bedienelemente, jedoch ein Display für das Tempo und Sync-Ausgänge. Das Wichtige ist aber, dass das Modul WLAN hat und darauf hört, weshalb man nicht unbedingt Kabel seitens der Computerseite benötigt. Mit ShaduzLABS Pink0 gab es bereits ein Projekt, das sich der Synchronisation verschrieb. Aber mit Ableton Link in dieser Tiefe konnte es noch nicht dienen. Der Code wurde von Seismic übernommen, da er Open-Source ist und entsprechend bereitgestellt wurde. Nur so konnte das Projekt auch Realität werden. Genauer gesagt, es wird noch, denn noch kann man es nicht kaufen, es soll jedoch „bald“ soweit sein.

Ein Preis ist noch nicht ausgelobt worden.

Infos

  • Mehr Infos gibt es auf SPINK0 Produkt-Website und auf der
  • Seismic Industries – Facebook-Präsenz.

Ein ganzes Rudel der Module laufen synchron zu einer Masterclock von Ableton – hier zu sehen in einem kleinen Video

mit dem iPhone synchron – ein weiteres Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: