Abgelaufen
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Waves CLA Epic

Waves CLA Epic  ·  Quelle: Waves

Gerade erst veröffentlicht und direkt im Sale: Waves CLA Epic versammelt die Delay- und Reverb-Lieblinge von Chris Lord-Alge in einem Plug-in. Das kostenlose CLA EchoSphere vom Black Friday war nämlich nur eine Art Vorspeise.

ANZEIGE
ANZEIGE

Waves CLA Epic

Habt ihr euch letzten Black Friday das (seit wie lange eigentlich schon?) traditionelle kostenlose Plug-in von Waves geangelt? CLA EchoSphere hat da nämlich in Zusammenarbeit mit dem berühmten Tontechniker dessen favorisiertes Slap-Delay mit dem liebsten Plate-Reverb in einem einzelnen Plug-in kombiniert. Damit wollte Waves euch aber nur auf den Geschmack bringen. CLA Epic ist der Nachschlag, erweitert die Module von CLA EchosSphere und fügt außerdem ein flexibles Routing-System hinzu.

Insgesamt stecken hier nun vier Delay- und vier Reverb-Module drin. Die basieren mal wieder auf den Einstellungen an der Hardware in dem Studio von Chris Lord-Alge. Genaue Infos über die besagte Hardware gibt uns der Hersteller nicht. The Delays heißen einfach nur Slap, Throw, Tape und Crowd. Bei den Reverbs gibt es Plate, Room, Hall und Space.

Mit den Fadern am unteren Teil des Plug-ins vermischt ihr diese Effekte nach Herzenslust miteinander und erstellt damit verschiedene Kombinationen aus den unterschiedlichen Delays und Reverbs. Die Modulation-Control erzeugt zusätzlich Bewegung in den einzelnen Effekten. Das macht bestimmt Spaß, mit diesen Parametern herumzuexperimentieren.

An ein paar Buttons stellt ihr dann das Routing ein und schickt damit jedes einzelne Delay in ein ausgewähltes Reverb. Damit solltet ihr euch doch eine ganze Weile beschäftigen können. 50 Presets von CLA sind auch noch dabei und 300 von anderen Produzenten und Engineers (wie Greg Wells oder Michael Brauer).

Spezifikation und Preis

Waves CLA Epic läuft als VST, VST3 AU und AAX auf macOS (10.13.6 oder neuer – nur Intel) sowie Windows 10. Eine Anleitung sowie eine Demoversion findet ihr auf der Herstellerseite. Für ein paar Stunden bekommt ihr das Plug-in noch für 29,99 US-Dollar, danach sind 199 US-Dollar fällig und ihr müsst bis zum nächsten Sale warten – der kommt bestimmt!

Weitere Infos

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.