Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

UAD veröffentlicht Expanded Sofware, Console 2.0 und neue UAD-Plugins  ·  Quelle: uaudio.com

Universal Audio (UAD) hatte auf der NAMM 2015 eine neue UAD Software mit Expanded Technologie für die Apollo Interfaces vorgestellt. Über Thunderbolt können bis zu vier Apollo-Modelle verknüpft werden und als ein Interface in der DAW genutzt werden. Vermutlich wird heute heute im Verlauf des Tages die Software auf der Homepage freigeschaltet.

Über den Thunderbold-Anschluss können dann bis zu sechs UAD-2 Geräte kombiniert werden, davon können vier die Apollo-Interfaces sein. Die  I/O- und DSP-Power aller Geräte lässt sich parallel mit synchronisierter Clock nutzen. Gleichzeitig gibt es auch ein Update der Flex Treiber für CoreAudio, wonach man sich auch verschiedene Presets für unterschiedliche Produktionsumgebungen einrichten kann. Für UAD-Nutzer auf jeden Fall eine klasse Möglichkeit, das Studio zu erweitern.

Weiterhin erreicht die Console Software auch Versionsnummer 2.0. UAD betont, dass über 25 Userwünsche in die neue Version mit eingeflossen sind – für mich ist so was eigentlich selbstverständlich, für wen sonst wird denn die Software geschrieben? Das GUI ist nun endlich auch Retina-kompatibel und in der Größe stufenlos veränderbar. Plugins lassen sich nun kategorisieren und individuell ein- und ausblenden. Auch eine Drag’n’Drop-Funktion wurde nachgerüstet. Die Liste der Neuerungen liest sich wie ein gelungenes Update, ich bin gespannt, ob die User auch davon begeistert sein werden.

Achtung: Aktuell fehlt noch Autotune Live. Das musste kurz vor Release rausgenommen werden, wird aber asap nachgereicht.

Außerdem gibt es drei neue Plugin-Pakete:

1. Sound Machine Wood Works Plugin für 299 USD
hier wird der Piezo-Pickup-Sound in eine mikrofonierte Akustikgitarre umgewandelt
Mehr Infos | Youtube-Video

2. UA Distortion Essentials Plugin Bundle für 249 USD
drei Effekt-Pedal-Simulationen: Ibanez Tube Screamer TS808 , Raw Distortion (80s Pro Co Rat), Bermuda Triangle (70s EHX Big Muff Pi)
preislich in meinen Augen nicht gerade attraktiv
Mehr Infos | Youtube-Video

3. Friedman Amplifiers Plugin Collection in Zusammenarbeit mit Brainworx für 249 USD
zwei Boutique-Amps mit britischem Sound, ein paar Effekte und 66 Impulse Responses pro Amp. Das könnte interessant werden.
Mehr Infos | Youtube-Video

Alle Infos zu den Neuerungen inkl. der mit UAD Software V8.0 erscheinenden Plugins gibt es hier. Diese können dann über den Universal Online Store bezogen werden. Manche Effekt-Plugins werden auch einzeln käuflich sein, hier sind aber noch keine Preise bekannt.

UPDATE 10.03.2015: Kollege Non Eric von Musotalk hat die neue Software schon angecheckt und die neuen Amps und Effekte ausprobiert. Kann sich auf jeden Fall hören lassen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: