Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
U-He - das neue „Alpha-Tier“ der Plug-in Szene

U-He - Repro-Alpha  ·  Quelle: http://www.u-he.com

U-He - das neue „Alpha-Tier“ der Plug-in Szene

U-He - Schlagzeug mit Physical Modeling  ·  Quelle: http://www.u-he.com

Zur Superbooth16 zeigt die Berliner Softwareschmiede U-He zwei neue Produkte, die sich im Moment noch im Alpha-Status befinden. In diesem jungen Stadium sind die Plug-ins wirklich gut anspielbar und absolut funktionsfähig. Grafisch sieht zumindest der zur NAMM Show 2016 angekündigte ProOne Nachbau Repro-Alpha recht fertig aus. Das Zweite im Bunde ist ein komplett nachgemodeltes reales Schlagzeugset und wirkt noch sehr roh. 

Einen Vorbericht zu U-He Repro-Alpha von der Namm Show 2016 könnt ihr hier lesen. Ab sofort gibt es kostenlos auf der Internetseite von U-He eine öffentliche und uneingeschränkte Alpha-Version des Synthesizers. Diese Version dient der Firma, die Nutzergewohnheiten zu erforschen. In diesem Falle will U-He wissen, welche der fünf Filtereinstellungen der Nutzer bevorzugt und welche CPU-Einbußen er bereitwillig für gute Qualität akzeptiert. Im kvr Forum der Firma könnt ihr voten, welches der Filter sich analog verhält. Viel Spaß beim Testen!

Das zweite „Alpha“ Plug-in existiert nur sehr roh und grafisch noch nicht ausgereift. Unter der Haube ist es jedoch sehr interessant und einzigartig! U-He versucht, Schlagzeug-Sounds mit virtuellen Synthesizern und Physical Modeling nachzubilden. Das klingt eigentlich sehr komplex und schwierig – ist es auch. Aber schon in der Alpha-Version hört sich das Ergebnis, zumindest in dem musotalk Beitrag von Non Eric, sehr vielversprechend an. An super schnelle Hüllkurven und jedes Detail wurde gedacht. Die CPU-Anforderungen sind wohl sehr hoch. Wer Qualität will, muss leiden. Aber seht euch das Video an und staunt!
Übrigens ist auch hier eine offene Vorabveröffentlichung für die Masse geplant.

Weitere Informationen zu dem neuen Schlagzeug Plug-in von U-he gibt es bis jetzt noch nicht.

U-He Repro-Alpha gibt es kostenlos auf der Website des Herstellers und dient lediglich zu Testzwecken und Forschung der Firma. Wann das endgültige Release erscheinen wird und was es kostet, steht noch nicht fest. Auch die Spezifikationen der Plug-ins sind noch nicht bekannt, aber orientieren sich sicherlich an den anderen U-He Produkten.

Mehr Informationen zu U-He Repro-Alpha findet ihr hier.

Das Video von musotalk zeigt die ersten Bilder und Sounds zu dem noch nicht benannten Schlagzeug Plug-in von U-He:

Hier ist ein Video von der Superbooth16 mit einem Interview mit Urs Heckmann zu den einzelnen Filtereinstellungen des Repro-Alpha:

 

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Marcus SchmahlMähdrescher Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Mähdrescher
Gast
Mähdrescher

Wird wohl kein Analog Drumcomputer? Eher ein akustisches Instrument?

Marcus Schmahl
Gast
Marcus Schmahl

Genau! Das wird auch im Video so angesprochen. Ein reales Schlagzeug wird hier mit Physical Modelling nachgemodellt.

Mähdrescher
Gast
Mähdrescher

Ich würde einen Analog Drumcomputer vorziehen, passt doch auch besser in die Produktewelt der Firma.

Marcus Schmahl
Gast
Marcus Schmahl

Das stimmt nicht ganz! Das neue kommende Plug-in basiert auch auf Synthesizer-Technik. Es werden keine Samples abgespielt. Sehr wahrscheinlich kannst du aus diesem neuartigen Plug-in noch viel mehr rausholen, als es mit „normalen“ virtuell-analog Emulationen alter Drummies möglich ist. Ich denke, dass der Sound wirklich Genre-unabhängig eingesetzt werden kann. Denn das ist U-He! ;)