Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
TC Electronic BQ250 & BQ500

TC Electronic BQ250 & BQ500  ·  Quelle: TC Electronic

TC Electronic BQ250

TC Electronic BQ250  ·  Quelle: TC Electronic

TC Electronic BQ500

TC Electronic BQ500  ·  Quelle: TC Electronic

TC Electronic hat die beiden neuen Bass-Amp-Heads BQ250 und BQ500 vorgestellt. Die beiden günstigen Modelle verzichten auf die TonePrint-Technologie.

TC Electronic geht es bei den neuen Bass-Amp-Heads nach eigenen Angaben mehr und die Reduzierung auf das Wesentliche als um ein Sammelsurium an Zutaten, die die meisten Bassisten dann doch nicht brauchen.

TC Electronic BQ250 & BQ500 – Besinnung auf das Wesentliche

Im Gegensatz zu den größeren BH-Modellen, die  eben mit der TonePrint-Technologie in der Lage sind, weitere Effekte und Klänge nachzuladen, gibt es bei den BQ-Modellen einen Mosfet-Preamp, einen zuschaltbaren Thrust-Kompressor und einen 4-Band-EQ. Das soll für eine große Klangpalette und realistisches Röhren-„Sound&Feel“ sorgen.

Die großen Watt-Zahlen werden in diesen kleinen Amps bekanntlich über Class-D-Technik erreicht. Wie nicht schwer zu erraten ist, liefern die beiden Amps eine Leistung von 250 bzw. 500 Watt. Dabei sind sie extrem kompakt und eignen sich damit auch für unterwegs.

Ein symmetrischer DI-Output mit Wahlmöglichkeit zwischen Pre- und Post-EQ bietet die Möglichkeit, die Amps auch direkt an Mischpulte oder Audiointerfaces anzuschließen. Und über den Aue-Input kann eine Signalquelle eingespeist werden, zu der man beispielsweise üben kann.

Das Ganze ist bei beiden Modellen in ein kompaktes (69 x 255 x 233 mm) Stahlgehäuse verbaut, das 2,3 (BQ500) bzw. 2,2 kg (BQ250) wiegt. Damit passen die Amps wie bei den Pressefotos zu sehen, tatsächlich in die meisten Rucksäcke und ist durchaus für unterwegs geeignet.

Viele Bassisten lieben ja ihre einfache Signalkette Instrument > Tuner > Amp > Box und brauchen gar keine weiteren Effekte. An diese richten sich die neuen Bass-Amps von TC Electronic BQ250 & BQ500. Und die Verstärkerleistung sollte für kleine bis mittelgroße Gigs auch völlig ausreichen.

TC Electronic hat ein einminütiges Demovideo veröffentlicht, das meiner Meinung nach zwar nicht so sehr viel Aussagekraft besitzt, aber das zumindest die grobe Richtung vorgibt. Daher bette ich das mal am Ende des Artikels ein.

Die beiden Amp-Heads sollen im 4. Quartal 2018 erscheinen, der BQ250 soll 199,– US-Dollar kosten, der BQ500 249,– US-Dollar. (US-Preise sind wie immer ohne Umsatzsteuer, Euro-Preise könnten aber in einer sehr ähnlichen Region liegen).

Infos

  • gibt’s auf der Website von TC Electronic zum BQ250 und BQ500

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: