Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Serato Studio wird ausgebaut und ist nun als Vollversion kaufbar

Serato Studio wird ausgebaut und ist nun als Vollversion kaufbar  ·  Quelle: Serato

Serato Studio wird ausgebaut und ist nun als Vollversion kaufbar

Serato Studio wird ausgebaut und ist nun als Vollversion kaufbar  ·  Quelle: Serato

Serato Studio ist eine DJ/Producing-Software, die sich besonders durch ihren Workflow und die integrierten Tools hervorheben und Stolpersteine für Anfänger und Profis gleichermaßen aus dem Weg räumen möchte. Im Ergebnis lassen sich so auch ohne musikalische Vorkenntnisse zügig Beats, Mashups und Remixes erstellen. Dazu verhelfen integrierte Pattern, Drumkits, Instrumente und der Step-Sequencer, aber auch Features wie die automatische Tonhöhenanpassung und One-Click Keyshifting.

ANZEIGE
ANZEIGE

In Serato Studio 1.4 hat DJ nun auch die Möglichkeit, vollständige Songs oder Acapellas zu laden und diese mit dem neuen Endless Slicer automatisch in Häppchen schneiden zu lassen. Die Slices können wiederum auf den neu hinzugekommenen Audiospuren verteilt, dort verändert und neu arrangiert werden, um im Handumdrehen zu einem DJ-Edit zu kommen, der sich wiederum reBeaten lässt.

Diese neue Funktionen halten mit Serato Studio 1.4 Einzug:

  • Audiospuren für Edits, Mashups und mehr: Ab sofort können vollständige Songs in Serato Studio geladen werden
  • Endless Slicer in Audiotrack und Sample-Deck: mit dem „Endless Slicer“ lassen sich Songs mit einem Click aufteilen und neu anordnen
  • Verbesserte Mute/Solo-Oberfläche: Solo ist jetzt eine spezielle Schaltfläche neben Mute im Sequencer und schaltet alle Spuren bis auf die ausgewählte Spur stumm.
  • Erster Cue-Punkt wird auf Downbeat gesetzt

… dazu kommt eine neue Preisstruktur.

Preise

Einige DJs dürften wohl noch davor zurückgeschreckt haben, auf das Serato Studio Abo-Modell für ehemals 14,99 Euro pro Monat einzugehen. Klar, das bietet auch Vorteile, denn so kann man eine Software erst mal für verhältnismäßig kleines Geld ausprobieren, bevor man einen Batzen Cash in die Hand nimmt, um zur Vollversion zu greifen. Nur das ging im Fall von Serato Studio bisher eben nicht.

Jetzt allerdings könnt ihr das Programm für 236,81 Euro UVP erwerben. Dafür bekommt ihr neben der Serato Studio Vollversion eine umfangreiche Bibliothek an Samples, Drum-Patterns und Instrumenten. On-Top gibt’s einen kostenlosen Zugang zu sämtlichen vom Hersteller bereitgestellten Serato Soundpacks renommierter Künstler. Im Abo zahlt ihr ab sofort 9,99 Euro statt zuvor 14,99 Euro – Serato hat also den Preis gleich mal um 5 Euro reduziert.

Kostenlose Testversion für alle

Wer möchte, kann Version 1.4 erneut kostenlos ausprobieren. Serato hat alle Testversionen zurückgesetzt.

Weitere Informationen

… auf der Serato Website.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “Serato Studio 1.4 ist da: neue Features und kaufbar statt nur im Abo”

  1. Markus sagt:

    Ein fettes Plus für und Danke an Serato für diesen Schritt!

    Alle versuchen mit #(/$%/(-Abos das Geld aus der Tasche zu ziehen und so zahlt man hinterher € 500 pro Monat weil man mehr Interessensgebiete als nur die Musik hat und jeder dafür monatlich kassieren will (Streaming, Musik, Videoproduktion, Photobearbeitung etc. pp)
    Ich kaufe lieber und es ist doch super schön, dass es noch Firmen gibt wo jemand mitdenkt.

    Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.