Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Samples der Woche: Cinematic Guitars Motion, Solo Violin, KVLT Drums II

Samples der Woche: Cinematic Guitars Motion, Solo Violin, KVLT Drums II  ·  Quelle: Gearnews

Samples der Woche: Ab sofort präsentieren wir euch jeden Mittwoch drei Sample-Packs oder auf Samples basierende Plug-ins, die wir empfehlenswert finden. Heute haben wir abgefahrene Sounds mit Cinematic Guitars Motion, feine Streicher mit Solo Violin und laute Underground Metal-Drum-Sounds mit KVLT Drums II im Angebot.

In diesem Sammelartikel findet ihr weitere Empfehlungen!

Sample Logic Cinematic Guitars Motion

Sample Logic Cinematic Guitars MotionDieses Kontakt-Instrument basiert auf über 33000 Multisamples von Gitarren. 864 Instrumente und Presets ergeben sich aus diesem Fundus, das Paket bringt 32 GB auf die Datenwaage. Das Spannende: Die Instrumente sind sehr häufig gar nicht als Gitarrenklänge zu erkennen, sondern könnten oftmals auch aus Synthesizern stammen. Dafür sind unter anderem die in Kontakt programmierte Y/X-Modulations-Engine und der Step-Animator verantwortlich. Dazu kommt dann noch ein Stapel von Effekten. Mit der Randomize-Funktion könnt ihr zufällige Parameter würfeln, damit entstehen schnell neue Ergebnisse, die vielleicht brauchbar sind. Außerdem könnt ihr mit Tags arbeiten, um Sounds schneller zu finden.

Ihr müsst unbedingt mal das Video unten starten, um einen Eindruck von Cinemtaic Guitars Motion zu bekommen. Das „Cinematic“ steht jedenfalls nicht umsonst im Titel. Die Vollversion von Kontakt 5.8.1 wird vorausgesetzt, 6 GB RAM empfiehlt der Hersteller. Bis zum 22. Oktober 2019 bekommt ihr den Einführungspreis von 299 US-Dollar, danach bezahlt ihr 499 US-Dollar.

Hier geht es zum Produkt

Spitfire Audio Solo Violin

Spitfire Audio Solo ViolinBisher gehörte Solo Violin zu dem umfangreicheren Paket Spitfire Solo Strings, ab sofort ist die Violine aber als separates Instrument für den kostenlosen Kontakt-Player erhältlich. 4116 Samples, die von dem Konzertviolinisten Jack Liebeck in den Londoner AIR Studios eingespielt wurden. Insgesamt drei Mikrofonpositionen (Close, Tree, Ambient), fünf Typen von True Legato und verschiedene Artikulationen wurden für das Instrument eingefangen.

Der Download beträgt 5,6 GB. 99 Euro kostet das Instrument. Im Vergleich zu einer Violine ein Schnäppchen! Falls euch ein Streicher zu wenig ist und ihr gleich ein ganzes Orchester wollt, dann checkt mal das BBC Symphony Orchestra des Herstellers.

Hier geht es zum Produkt

Ugritone KVLT Drums II

Ugritone KVLT Drums IIWenn euch die beiden oben vorgestellten Sample-Instrumente etwas zu filigran und soft sind: Wir haben da etwas für euch! KVLT Drums II nimmt sich das Schlagzeug von 80er, 90er und 2000er Underground Metal Bands vor. Alleine nur vier Beispiele der Preset-Namen sollten aussagekräftig genug sein: Thrash1989, MysteriousSatan, MetalFinlandia2002, St. Ranger. In dem ungefähr 600 MB großen Download stecken die Samples von 12 Snares, 2 Kicks, 3 Sets von Toms und 12 Cymbals (HiHat, Crashes, Chinas, Splashes, Stacks, Ride). Kicks und Toms stammen von Mapex, Snares von Mapex und Ludwig, Hihats von Zildjian, Ride von Sabian, die restlichen Cymbals sind ein Mix von den gerade genannten Herstellern. Im Detail könnt ihr das auf der Website nachlesen.

Weil das hier nicht einfach nur eine Zusammenstellung von Samples ist, sondern auch gleich ein VST/AU/AAX-Instrument drinsteckt, könnt ihr mit einem grafischen Interface die Eigenschaften des Kits ganz genau einstellen. Zum Beispiel die Lautstärke, das Panning oder auch die Mikrofonierung und das Routing. Außerdem könnt ihr die Engine auch für eigene Samples benutzen. Sehr schön! Weitere Kits sollen als DLC folgen. Eine Black Metal MIDI Groove Library rundet das Gesamtpaket ab. Für 89,25 US-Dollar ist KVLT Drums II als VST, VST3, AU und AAX Plug-in für macOS und Windows erhältlich. Das Plug-in läuft in 64 Bit.

Hier geht es zum Produkt

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: