von Dirk Behrens | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Peavey P Series

Peavey P Series  ·  Quelle: Peavey

ANZEIGE

Peavey zeigt die neue P Series. Zwei aktive PA-Lautsprecher, die sich gut transportieren lassen und alles „on board“ haben, was für Party-Sound wichtig ist. Dazu gehört auch eine Verbindung über Bluetooth, mit der ihr ganz easy zum Smartphone-DJ werdet oder sogar weitere Boxen verlinkt. Der niedrige Preis klingt ebenfalls ansprechend, jetzt müssen die beiden Modelle P1 und P2 nur noch in Deutschland erscheinen.

ANZEIGE

Peavey P Series

Drei Eigenschaften spielen bei der neuen Serie eine Rolle. Zunächst die Portabilität. Die beiden aktiven PA-Lautsprecher P1BT und P2BT sind so konstruiert, dass ihr diese ohne viel Stress transportieren und aufbauen könnt. Während das etwas kleinere P1BT circa 11 kg auf die Waage bringt, wiegt die größere P2BT Box knapp 15 kg. Beide Modelle sind nicht ganz 23 cm breit, P1BT bringt es auf 58,4 cm Höhe, P2BT ist 76,2 cm hoch.

Die „kleine“ Box setzt auf 180 Watt, während P2BT mit 200 Watt arbeitet. In beiden Lautsprechern werkeln zwei Woofer mit 6,5 Zoll sowie ein Hochfrequenz-Kompressionstreiber mit 1 Zoll Durchmesser.

Der zweite wichtige Punkt betrifft die Anschlüsse: Der interne 3-Kanal-Mixer verarbeitet auf den ersten zwei Kanälen Line- und Mikrofonsignale, die über XLR oder 6,35 mm Klinke hineingehen. Der dritte Kanal ist Bluetooth oder alternativ einem Cinch- und Aux-Eingang (für 3,5 mm Stereo-Klinke) gewidmet. Jeder Kanal verfügt über einen 2-Band-EQ und Lautstärkeregler, außerdem gibt es einen Regler für die Master-Volume. Das Bluetooth-Pairing erfolgt über einen Button, mit Link lässt sich ein weiterer P1BT/P2BT über Bluetooth verlinken. Sehr cool! Zusätzlich gibt es XLR-Anschlüsse zum Synchronisieren mit anderen Lautsprechern und einen Ausgang für den Anschluss eines Subwoofers.

ANZEIGE

Der dritte wichtige Aspekt betrifft den Preis, denn der fällt recht günstig aus.

Preise und Verfügbarkeit.

Peavey P1BT kostet 280 US-Dollar, P2BT liegt bei 350 US-Dollar. Ab Mai 22 sind die beiden Lautsprecher erhältlich. Mal schauen, ob sie auch in Deutschland landen.

Weitere Infos über Peavey P Series

Peavey P Series

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert