Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Bogner Oxford Lyndhurst Pedale Front

Machen beide eine gute Figur, wie sie klingen weiß noch keiner  ·  Quelle: Bogner

Es ist schon zwei/drei Jahre her, dass Bogner neue Effektpedale vorgestellt hatte – damals in Zusammenarbeit mit Rupert Neve. Und auch die beiden neuen Pedale, Oxford Fuzz und Lyndhurst Kompressor sind wieder aus einer Zusammenarbeit mit Neve entstanden … zumindest sind die Transformer verbaut. Auf der Musikmesse sollen sie vorgestellt werden.

Oxford Fuzz

Hier steckt ein 60s Fuzz drin stecken, das auch seichten Overdrive wie auch „over the top“ beherrschen soll. Als „Klangbasis“ dient ein Eisen-Silizium Chip, der laut Bogner sehr organisch klingen soll – unabhängig von der Temperatur. Außerdem soll er auch bei niedrigen Lautstärken gut klingen.

Der Aufbau ist simpel: Regler für Level, Gain und Tone, dazu zwei Hebelchen. Einer für zwei Gain-Stufen und ein weiterer für den Fuzzmodus in drei Stufen. Interessanter Ansatz: Die LED fängt an zu blinken, wenn die Batterie fast leer ist. Wieso gibt‘s das nicht in allen Pedalen?

Lyndhurst Kompressor

Bogner verspricht das Beste aus beiden Welten: präzise VCA-Technik und Neve Transformer für (Achtung, schwurbeliges Marketing-sprech incoming) „3D sonic image quality rich in harmonics with added vintage warms“. Muss ja super sein!

Auch hier ist der Aufbau denkbar simpel und wie beim Oxford identisch angeordnet: Regler für Level, Ratio und Inp/Comp (Threshold) und zwei Regler. Einer für drei verschiedene EQ-Settings und einer für dynamische Attack/Release oder manuell über einen Mini-Regler. Simpel und intuitiv – so wie ein Pedal sein muss.

Preise + Marktstart

Leider wurden noch keine Preise verraten, aber Bogner will die Pedale zumindest auf der Musikmesse vorstellen. Ich nehme stark an, dass die über 200 Euro angesiedelt werden. Für Gitarristen mit Anspruch und größerem Geldbeutel auf jeden Fall einen Halt auf der Messe wert.

Update 04. April: Der Lyndhyrst ist für 279 Euro bei Thomann gelistet. Das Oxford mit aktuell nicht richtigem Bild für 229. Stattlich, vor allem beim Kompressor.

Mehr Infos