Geschätzte Lesezeit: 52 Sekunden
monitor-controller-gallery

CMC3  ·  Quelle: Drawmer

Auf der Musikmesse 2018 stellt der britische Hersteller Drawmer zwei neue Monitorcontroller vor: CMC3 und CMC7. Das CMC3 ist eher ein kompaktes Modell, das CMC7 beherrscht auch Surround-Setups.

Drawmer CMC3

Das CMC3 hat zwei symmetrische TRS-Stereo-Inputs, drei Speakeroutputs und einen 3,5mm Stereo AUX-Input. Dazu kommt ein S/PDIF-Input für digitale Quellen. Der Subwoofer bekommt einen separaten Ausgang und wer auch mal per Kopfhörer abhört, der kann das gleich an zwei Ausgängen tun.

Für die Kommunikation nutzt man das eingebaute Talkback-Mikrofon oder steckt sein eigenes an. Das hat sogar einen eigenen Monitorausgang. Dazu kommen Helfer wie Invert, Mono, L/R Cut, Dim und Mute-Schalter.

Der Preis ist noch nicht bekannt.

monitor-controller-2-gallery

CMC7

Drawmer CMC7

Hiermit könnt ihr 5.1 bzw. 7.1 Surround Setups fahren und dazu kann der CMC7 als Preamp genutzt werden. Neben Surround-Inputs und den passenden Speakeroutputs als 25-Pol D-Sub befindet sich ein Kopfhörerausgang, ein Dim-Schalter (-20 dB), Mute und ein Stereo-Mix-Schalter auf der Oberseite.

Auch hier ist der Preis noch nicht bekannt.

Mehr Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: