Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Korg Gadget Switch Update mit Sega und Taito

Korg Gadget Switch Update mit Sega und Taito  ·  Quelle: Korg

Korg Gadget Otorii

Korg Gadget Otorii  ·  Quelle: Korg

Korg Gadget Switch Sega

Korg Gadget Switch Sega  ·  Quelle: Korg

Korg Gadget Ebina

Korg Gadget Ebina  ·  Quelle: Korg

Korg Gadget Switch Taito

Korg Gadget Switch Taito  ·  Quelle: Korg

Wer die Nintendo Switch zu Hause hat und auf Korg Gadget steht, darf sich freuen. Denn dafür gibt es ein neues Update, das der beliebten Konsole frische Arcade-Sounds von SEGA und Taito beschert. Und wenn ihr noch mehr 80er Feeling braucht, gibt es jetzt sogar ein Spiel zu Stranger Things im E-Shop – ach, ich schweife schon wieder ab.

Korg Gadget Switch mit Sega und Taito

Für die neuen Gadgets hat Korg beziehungsweise der verantwortliche Entwickler von DETUNE Ltd. mit SEGA und Taito zusammengearbeitet. Die haben Sounds aus ihrem großen Fundus von Arcade-Spielen beigesteuert. Beide Hersteller sind ja gerade in den (japanischen) Spielhallen sehr beliebte Namen.

Korg Gadget Otorii

Korg Gadget Otorii

SEGA hat ihr Gadget Otorii getauft und mit Samples von sieben berühmten Automaten bestückt. Out Run, Space Harrier, Fantasy Zone, After Burner, Golden Axe, Rent A Hero und Power Drift. Aus diesem Sortiment gibt es Sound-Effekte, Drums und auch Stimmen. Optisch ist das Gadget in ein Mega Drive mit eingebauten Pads verpackt. Sehr nice! Die einzelnen Soundpacks, die nach Belieben zusammengestellt werden können, sehen wie Cartridges dafür aus.

 

Korg Gadget Ebina

Korg Gadget Ebina

Das Gadget von Taito wiederum heißt Ebina und erinnert optisch an die superfetten Darius-Automaten mit Dreifach-Bildschirmen. Es war ja eine Spezialität des Herstellers, gleich mehrere Monitore in Reihe zu schalten. So auch geschehen bei Ninja Warriors, das hier übrigens auch als Soundpack dabei ist. Weitere Samples stammen von Darius, Darius II, Kikikaikai, Night Striker und Metal Black. Die Sounds und Klänge aus diesen Spielen wurden bei den Originalen übrigens mit „FM-Tongeneratoren“ erzeugt. Für das Gadget sind hier mehrere Kanäle übereinander gelegt und können mit Delay- oder Detune-Parametern gesteuert werden.

Wie es aussieht, sind die beiden Gadgets exklusiv für die Switch-Version der Musik-App. Ob diese auch für iPad und macOS erscheinen, ist aktuell nicht bekannt. Falls ihr euch übrigens den Kopf zermartert, woher der Sound am Anfang des Videos ist: Out Run.

Weitere Infos

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: