Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

 ·  Quelle: Keeley

Robert Keeley hat das vergangene Jahr genutzt und den erfolgreichen Kompressor der Firma auf nur zwei Knöpfe eingekocht. Kein leichtes Unterfangen, doch automatisierte Vorgänge machen den Keeley Electronics Compressor Mini zu einem einfach zu bedienenden und trotzdem musikalisch klingenden Comp.

ANZEIGE
ANZEIGE

Keeley Electronics Compressor Mini

Na Freunde, wer von euch ist noch immer auf der Suche nach einem guten Kompressor? Keeley Electronics läutet eine neue Generation der Kompression ein. Der Keeley Compressor Mini wurde nach eigenen Angaben entwickelt, um die Magie der Kompression einfach und leicht bedienbar zu machen. Wer kennt das nicht: Attack, Release, Threshold, Make-up-Gain etc. Kompressoren können manchmal sehr kompliziert sein. Und genau da setzt der neue Mini mit nur zwei Reglern an.

Manhattan-Style mit Automatik-Schaltung

Der Compressor Mini verfügt über eine Kompression im Manhattan-Stil und mischt intuitiv und automatisch das dynamische und komprimierte Gitarrensignal. Auf diese Weise soll das Gerät alle Feinheiten und die Dynamik eures Spiels bewahren, so dass ihr euch schnellstmöglich wieder auf andere Dinge konzentrieren könnt. Das klingt doch vielversprechend!

Belebt den Klang

Die völlig neu entwickelte Transienten-Release-Zeit ist so eingestellt, dass sowohl Singlecoils als auch Humbucker verwendet werden können. Außerdem bekommt ihr eine neue automatische „Tonwiederherstellungs-Schaltung“ (automatic tone recovery circuit), die kristallklare Höhen, selbst bei hohen Kompressionseinstellungen ermöglichen soll. Kompressoren teilen sich in zwei Lager auf: Die eine Seite klingt linear, die andere färbt den Klang. Der verwendete Vorverstärker des Keeley wird als „legendär“ beschrieben, scheint also definitiv zu färben.

Normale Version und limitierte Spezialversion

Zur Produkteinführung ist der Comp in Standard Black Neon und Limited Launch Edition Arctic White erhältlich. Auf lange Sicht wird es demnach nur die schwarze Ausführung geben. Gut so, die gefällt mir ohnehin besser.

Preis

Der Keeley Electronics Compressor Mini kostet 149 Euro*.

 

Weitere Informationen

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bist du startklar?

Falls du dir ein neues Treterchen geleistet hast, schau am besten gleich nach, ob du über alle Zutaten verfügst, um nach der Wartezeit sofort loslegen zu können. Nicht, dass es dir am Ende an einer Kleinigkeit wie einem Klinkenkabel, Patchkabel oder einem guten Netzteil für die Stromversorgung* fehlt.

*Affiliate Links

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.