Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Gibson-Custom-Shop-new-Joe-Perry-Signature-Model-Les-Paul-model-

 ·  Quelle: Joe Perry / Twitter

Es gibt eine neue E-Gitarre im Gibson Kader: Joe Perry Signature Les Paul. Und sie sieht sehr eigenständig aus, denn es fehlt der Quasi-Goldtop, ein wichtiges Detail zur „normalen“ Les Paul.

Gibson Custom Shop Joe Perry Signature Model Les Paul

Ihr seht richtig: Es sieht ein wenig so aus, als würde Les Paul auf Stratocaster treffen. Naja, zumindest ein wenig. Ein einzelner Humbucker an der Bridge und ein Wilkinson-Tremolosystem statt der üblichen ABR-1 und Stop-Tail-Kombi. Also eine LP mit Vibrato. Und die Potianordnung passt auch gut dazu.

Der Aerosmith Gitarrist hat über seine neue Signature auf Twitter ein Bild und ein Video gedroppt. Das Bild zeigt die Goldtop mit Relic bzw. Aging ab Werk. Er selbst meint dazu:

It’s balanced and works great and stays in tune. And it’s got a Chandler Tone X for tone control – it has what looks like a tone knob, but actually when you pull it out it brings the Tone X into action . So you can either set it to a cool tone or get a wah-wah thing out of it. Right now, that guitar gives me a lot of stuff to play with.

Gibson-Custom-Shop-new-Joe-Perry-Signature-Model-Les-Paul-model-Wilkinson-trem

Hinter Tone X versteckt sich ein 16 dB Boost mit Mitten-Sweep für ein bisschen mehr Biss und Boost beim Riffing.

Genaue Daten gibt es noch nicht, aber wie immer halten wir euch auf dem Laufenden, wenn es mehr zu sagen gibt. Einwas ist allerdings schon klar: Preiswert wird die nicht. Die Boneyard Signature verkauft sich im hohen Bereich, dann also vermutlich auch diese.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: