Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Gallien Krueger Legacy Series 1

Der Gallien Krueger Legacy Amp  ·  Quelle: Gallien Krueger

Bereits im Januar 2018 veröffentlichte die amerikanische Traditionsmarke Gallien Krueger Bilder und detaillierte Specs zu einem neuen Class D Topteil, danach wurde es jedoch still. Nun wurden gleich zwölf neue Topteile vorgestellt: vier verschiedene Preamps mit je 500, 800 und 1200 Watt.

THE 2019 LEGACY SERIES

Den Anfang macht der LEGACY, Enkel eines über Jahrzehnte etablierten Solid State Amps: dem 800RB. In den 80ern und 90ern haben ihn keine geringeren Player als Flea (Red Hot Chili Peppers) und Duff McKagan (Guns N‘ Roses) um die Welt getourt und damit legendäre Alben wie „Appetite For Destruction“ eingespielt.

Mit Bob Gallien als Designer steckt immerhin schonmal die gleiche DNA im Preamp. Der klassische 4-Band-EQ bleibt erhalten, allerdings wurde er nach Jahrzehnten tatsächlich von tief nach hoch umsortiert: Bass, Lo-Mid, Hi-Mid, Treble. Es geschehen noch Wunder!

Einen regelbaren Contour und Presence als Voicing-Filter kannte ich bereits von meinem 700RBii, der Bump scheint aus dem mäßig erfolgreichen Plex Preamp übernommen worden zu sein und wird auf Knopfdruck untenrum anfetten. Es gibt unzählige Verzerrer im Bodentreterformat, braucht es da wirklich einen integrierten Overdrive? Und wie flexibel kann dieser mit nur einer Tone Control sein? Lobenswerterweise ist der Fußschalter im Lieferumfang inbegriffen!

Laut wie leise

Richtig überzeugend finde ich die wählbaren Impedanzen von 2 / 2,7 / 4 und 8 Ohm, wahlweise an 500, 800 und wahnsinnigen 1200 Watt! Damit sollte man wirklich für jede Lebenslage gewappnet sein. Wer seine Nachbarn nicht nerven will, darf mit dem Aux- und Kopfhöreranschluss die Nächte durch üben. Ein Balanced-DI-Out mit Pre- und Post-EQ ist ebenfalls verbaut.

Ich bin schon sehr auf die 2019 LEGACY SERIES gespannt und werde sie auf jeden Fall testen. Entscheidend ist, ob die Topteile trotz aller neuen Features und Class-D Endstufe noch immer richtig growlen können. Schließlich war der sogenannte „hitting the rails“ Sound, bei dem die gute, alte Transistorendstufe gekonnt gekitzelt wurde, eines DER Markenzeichen der alten Gallier.
Spannend bleibt, ob Gallien Krueger die Gelegenheit beim Schopfe packt und im eigenen Sortiment tatsächlich richtig aufräumt. Der RB-Serie würde ich mit Sicherheit eine kleine Träne nachweinen.

Preise und Verfügbarkeit

Den LEGACY 500 soll es für 749,- Dollar geben, der LEGACY 800 liegt bei 899 Dollar und der LEGACY 1200 bei 1049 Dollar. Die Straßenpreise finden sich ca. 100 Dollar darunter ein.
In Amerika sind die Verstärker für Mai angekündigt und bereits vorbestellbar.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: