Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Optisch dank Matching Headstock und den runten Tunern echt stimmig  ·  Quelle: fender.com

Mal wieder ein Bass ganz nach meinem Geschmack. Da kann ich auch davon absehen, dass der Ideengeber der Bassist einer meiner nicht gerade geliebtesten Bands ist. Bei dem Nachbau des 63er Jazz Bass stimmt eigentlich alles – sofern man auf den Grünton „Sherwood Green“ steht.

Ansonsten ist er ganz klassisch gehalten: Erlebody, mit Graphit verstärkter Ahornhals und Palisandergriffbrett, 20 Medium Bünde und Perloid Blockinlays. Das Halsprofil wird als „Adam Clayton C-Profil“ beschrieben. Leider verrät Fender nicht, was das genau ist. Ich habe in Erinnerung, dass er mal in einem früheren Interview etwas von einem flachen Hals gesagt hatte.

Die Pickups sind zwei Custom Shop 60s Single Coils, die dem 65er Sound des Vorbilds am besten entsprechen und „punchy“ sind. Eine High Mass Bridge wird viele Jahre die Saiten halten, ohne wie die Vintage-Alu-Winkel füher oder später dem Zug nachzugeben. Ebenfalls interessant sind die Fender Hipshot Vintage Style Mechaniken. Die runde Blasenoptik passt irgendwie sehr gut zu dem 60er Touch des Basses. Abgerundet wird diese durch einen Matching Headstock, alles andere wäre bei der Farbe auch unpassend gewesen.

Fender wird laut ersten Vermutungen den Adam Clayton Signature Jazz Bass ab Mitte Dezember ausliefern, bei Thomann ist er schon gelistet. Für 1810 Euro ist das sicherlich kein Schnäppchen, dank der Ausstattung wohl aber eine Langzeitinvestition. Ich habe schon länger auf einen so schönen Bass gewartet, aber 1500 Euro ist meine absolute Schmerzgrenze bei „Stangenware“. Demnach wird es wohl beim Anspielen bleiben. Hoffentlich. ;)

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
F.L.F.L.gearnewsDerekSchlaumeier Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Schlaumeier
Gast
Schlaumeier

..was sind deine anderen „nicht gerade geliebtesten Bands“? ;)

Derek
Gast
Derek

Hast du auch ungerade nicht geliebte Bands? :D

Schlaumeier
Gast
Schlaumeier

„nicht gerade“ ist doch schon ungerade ^^

gearnews
Gast
gearnews

@ Schlaumeier: Och da gibt es einige. Das hat aber nichts mit den Musikern dahinter zu tun. ;)

F.L.
Gast
F.L.

Der Bass ist echt schöm. Aber 18000€?????? WtF:D

F.L.
Gast
F.L.

Ich meine natürlich 1800 XD