von stephan | Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

 ·  Quelle: Fender

ANZEIGE

Das ganze Jahr über schreiben wir über Equipment-News. Meine subjektiven Favoriten dieses Jahres habe ich euch bereits in den Best-of Bass News vorgestellt. Doch was von alledem am Ende euer Begehren weckt und als Produkt kommerziell erfolgreich ist, davon bekommen wir nur wenig mit. Umso spannender sind daher die Toplisten am Jahresende. Hier kommen die erfolgreichsten E-Bässe des Jahres 2021 bei Thomann.

ANZEIGE
ANZEIGE

E-Bässe des Jahres 2021 bei Thomann

In dieser Liste verraten wir euch, welche die meistverkauften E-Bässe des Jahres 2021 bei Thomann sind und was die Top-Scorer der vergangenen Jahre sind. Hinweis: Diese Liste ist nach Thomann-Umsatzzahlen sortiert und gibt nicht die verkauften Stückzahlen wieder.

Platz 10: Fender SQ CV 70s Jazz Bass MN NA

Die Classic Vibe-Serie von Fenders Tochterfirma Squier ist meiner bescheidenen Meinung nach vollkommen zu Recht in dieser Liste vertreten. Tolle Instrumente zu einem fairen Kurs. Was mich überrascht ist, dass der natürliche Look besser als ein klassisches Sunburst oder Olympic White ankommt. Gibt es etwa noch immer so viele Marcus Miller-Fans?

Squier CV 70s Jazz Bass MN NAT

Squier CV 70s Jazz Bass MN NAT

Kundenbewertung:
(39)

Platz 9: Ibanez GSRM20

Aus eigener Erfahrung als Basslehrer weiß ich, dass es nicht viele brauchbare Einsteiger-Instrumente für Kinder gibt. Ibanez bietet mit der GSRM20-Reihe gute Short-Scale-Bässe, auf denen auch kleine Menschen im Grundschulalter zurechtkommen. Mein jüngster Schüler war damals 4. Klasse, als er sich diesen Bass in schwarz zugelegt hat und spielt heute, zwei Jahre später, noch immer darauf.

Mein Tipp: Zieht einen Satz geschliffener Short-Scale-Saiten drauf. Die schnarren weniger und sind herrlich weich für die noch untrainierten Finger! Z.B. die GHS 3020 L. Eigentlich müsste hier die Version in schwarz angezeigt werden. Aber die ist aktuell leider nicht mehr im Programm.

GHS 3020 L

GHS 3020 L

Kundenbewertung:
(78)

Platz 8: Fender CB-60SCE A-Bass Natural

Das ist mal eine echte Überraschung für mich. Akustikbässe spielen in meinem Alltag nahezu keine Rolle. (Eigentlich nur dann, wenn ein Künstler auf seiner Tour ein wenig Unplugged-Feeling aufkommen lassen möchte.) Die Vorteile liegen natürlich auf der Hand: Man kann ganz einfach ohne Kabel und Verstärker spielen und die Lärmbelästigung hält sich absolut in Grenzen. Das eignet solche Instrumente auch hervorragend für den Camping-Urlaub.

Fender CB-60SCE A-Bass Natural IL

Fender CB-60SCE A-Bass Natural IL

Kundenbewertung:
(78)

Platz 7: Höfner Ignition SE

Ein echter Klassiker auf Platz 7. Dass Höfner heute noch bekannt ist, dürfte wohl vor allen Dingen an Sir Paul McCartney liegen. Doch auch viele Indie-Bands haben in den vergangenen Jahren zu diesem Unikat gegriffen. Der Klang und die Handhabung mögen eigen sein. Doch in manchen Situationen passt das wie die Faust aufs Auge!

Höfner Ignition SE

Höfner Ignition SE

Kundenbewertung:
(86)

Platz 6: Marcus Miller V3 TS 2nd Gen

Marcus Miller weiß, wie ein guter Jazz Bass klingen muss. Schließlich hat der Mann Musikgeschichte geschrieben! In Kooperation mit Sire Guitars werden seit wenigen Jahren hervorragende Instrumente unter seinem Namen gefertigt. Sie eroberten die Basswelt im Sturm, gelten als absolute Empfehlung und müssen sich auch vor deutlich teureren Modellen nicht verstecken. Daher ist es wenig verwunderlich, dass eines dieser Modelle hier vertreten ist.

Marcus Miller V3 TS 2nd Gen

Marcus Miller V3 TS 2nd Gen

Kundenbewertung:
(82)

Platz 5: Fender Kingman Bass V2

Das gibt’s ja nicht, noch mal ein Akustikbass von Fender. Zugegeben, mit seinen Blockinlays, der schwarzen Lackierung und dem Binding sieht dieses Instrument schon sehr verlockend aus. Und das praktische Cutaway sorgt für einen guten Zugang zu den hohen Tönen.

Fender Kingman Bass V2 JTB

Fender Kingman Bass V2 JTB

Kundenbewertung:
(36)

Platz 4: Harley Benton PB-20 BK

Das war zu erwarten: Wenn die mehr als erschwingliche Hausmarke eines der beliebtesten Bassmodelle aller Zeiten zum absoluten Sparpreis anbietet, ist der Siegeszug vorprogrammiert. Der PB-20 ist aber auch verdammt günstig.

Harley Benton PB-20 BK Standard Series

Harley Benton PB-20 BK Standard Series

Kundenbewertung:
(839)

Platz 3: Marcus Miller V7 Swamp Ash-4 NT 2nd Gen

Und noch mal Marcus Miller. Und noch mal ein Natural Finish. Kein Wunder, schließlich gilt das Modell V7 als Benchmark in seiner Preisklasse.

Produkt nicht gefunden!

Platz 2: Harley Benton PB-20 SBK

Moment, den kennen wir doch schon! Ganz genau, der PB-20 ist nicht nur auf Platz gelandet, sondern scheint auch in Mattschwarz sehr beliebt bei euch zu sein.

Harley Benton PB-20 SBK Standard Series

Harley Benton PB-20 SBK Standard Series

Kundenbewertung:
(286)

Platz 1: Harley Benton JB-75 NA

Und hier ist er, der umsatzstärkste E-Bass des Jahres 2021. Da der Harley Benton JB-75 nur 169 Euro kostet, müssen davon wirklich viele Teile gekauft worden sein, um die Pole Position einzunehmen. Glückwunsch!

Harley Benton JB-75MN NA Vintage Series

Harley Benton JB-75MN NA Vintage Series

Kundenbewertung:
(1118)

Fazit

Was haltet ihr von diesem Ergebnis? Entspricht das auch eurem Kaufverhalten oder fällt euer Geschmack gänzlich anders aus? Womit habt ihr nicht gerechnet und was hättet ihr stattdessen erwartet?

Mich haben die Akustikbässe und die vielen Bässe mit natürlichem Finish überrascht. Ich stehe auf Farbe und hätte sehr gern ein Surf Green oder Daphne Blue gesehen.

Die All-time-Favorites

Abschließend kommt jetzt noch zum Vergleich eine Bestenliste aller E-Bässe, die nicht nur dieses Jahr verkauft wurden, sondern seit dem Bestehen von Thomann bis zum heutigen Tag erhältlich sind.

Trigger-Warnung: Wer Harley Benton nicht mag, sollte jetzt besser den Computer abschalten und in Ruhe einen Tee genießen. :oP

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

10: Harley Benton PJ-4 HTR Deluxe Series

Harley Benton PJ-4 HTR Deluxe Series

Harley Benton PJ-4 HTR Deluxe Series

Kundenbewertung:
(592)

9: Ibanez AEB8E-BK

Ibanez AEB8E-BK

Ibanez AEB8E-BK

Kundenbewertung:
(125)

8: Harley Benton Kahuna CLU-Bass Ukulele

Harley Benton Kahuna CLU-Bass Ukulele

Harley Benton Kahuna CLU-Bass Ukulele

Kundenbewertung:
(294)

7: Harley Benton B-30NT Acoustic Bass

Harley Benton B-30NT Acoustic Bass Series

Harley Benton B-30NT Acoustic Bass Series

Kundenbewertung:
(273)

6: Harley Benton PB-20 BK

Harley Benton PB-20 BK Standard Series

Harley Benton PB-20 BK Standard Series

Kundenbewertung:
(839)

5: Harley Benton Beatbass VS Vintage Series

Produkt nicht gefunden!

4: Harley Benton PB-Shorty BK Standard Series

Produkt nicht gefunden!

3: Harley Benton JB-20 SB Standard Series

Harley Benton JB-20 SB Standard Series

Harley Benton JB-20 SB Standard Series

Kundenbewertung:
(756)

2: Harley Benton JB-75MN NA Vintage Series

Harley Benton JB-75MN NA Vintage Series

Harley Benton JB-75MN NA Vintage Series

Kundenbewertung:
(1118)

1: Harley Benton B-30BK Acoustic Bass

Harley Benton B-30BK Acoustic Bass Series

Harley Benton B-30BK Acoustic Bass Series

Kundenbewertung:
(384)

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

3 Antworten zu “E-Bässe des Jahres 2021 bei Thomann”

    Marco sagt:
    0

    Fender SQ CV 70s Jazz Bass MN NA

    WARUM schreibt Thomann FENDER? Wenn es ein SQUIER ist? Würde ich das übersehen, dann ging es ganz schnell wieder zurück zu Thomann.

    Marco sagt:
    0

    Ausser finde ich Harly Benton ohnehin besser!

    Marco sagt:
    0

    Beim Höhner Ignition SE hat auch die Inflation zugeschlagen. Meiner von 2010 hat damals 219€ gekostet….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.