Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Crazy Synthesizer Kids ParipiDestroyer

Crazy Synthesizer Kids ParipiDestroyer  ·  Quelle: Crazy Synthesizer Kids

Es ist mal wieder Zeit für ein paar sehr kleine verrückte Minisynthesizer wie den ParipiDestroyer. Dafür hat Digilog Tokyo das Sublabel „Crazy Synthesizer Kids“ gegründet und schon einige Microsynthesizer vorgelegt.

Tokios Crazy Synthesizer Kids

Wie immer passiert es zufällig, dass irgendwo ein Shop auftaucht mit einer Reihe von kleinen schrägen Minimaschinchen im Schaufenster. Sie alle basieren auf einer minimalistischen Idee. Mal gibt es Tasten und mal ein paar Knöpfe, oft einen Sequencer und ein kleines Set von Parametern und eine einfache Platine, um das Gerät günstig zu halten. Die letzte Errungenschaft hört auf den Namen ParipiDestroyer, was übersetzt nicht weniger als Partyzerstörer bedeutet, genauer sogar Party-People-Zertörer.

Details

Der Synthesizer ist ein einfacher Oszillator mit Filter und Minihüllkurve und natürlich mit Verzerrer und Delay an Bord. Außerdem ist ein kleiner 16-Step Sequencer mit 4 Patternsspeichern eingebaut. Das alles wird über zwei Knöpfe gesteuert.  Außerdem lassen sich vier Taster mit Tönen belegen. Und das im Zeitalter, wo es eine 303 für 89€ gibt.

Erfolge

Das Gerät kommt mit vier „Presets“ aus und es wurde erstaunliche 321 Mal gebaut. Es wurde durch ein Crowdfunding finanziert, es kann also noch mehr dieser Art auf den Markt kommen. Weitere Microsynthesizer zum stöbern gibt es auch im Crazy-Synthesizer-Kids-Shop. Das Sublabel besteht seit drei Jahren und es gab pro Jahr genug Zeit, um 2 neue Microsynthesizer zu präsentieren. Für die Zukunft von Digilog sind offenbar auch noch Eurorack-Module und Software in Planung, welche aber noch nicht in den Shop gelangt sind.

Weitere Information

Alles von Crazy Synthesizer Kids ist auf der Website von Digilog zu finden. Natürlich auch der Partypeoplezerstörer (ParipiDestroyer). Preise und Website-Sprache sind zwar japanisch, aber mit den Übersetzern lässt sicher herausfinden, was sie jeweils tun. Der Preis liegt bei etwa 120 Euro. Es gibt auch Kreationen für etwa 80 Euro. Der größere unter den sehr kleinen Synthesizern ist der Microne mit zehn Parametern und der bietet ebenfalls einer Art SequencerKeyboard-Sektion für 160 €. Es gibt auch analoge Kleinstsynthesizer dort. Aktuell sind die meisten aber ausverkauft und deshalb muss man sich etwas gedulden. Bis es soweit ist, haben wir hier ein kleines Video gefunden:

Video

"

2 Antworten zu “Crazy Synthesizer Kids Microsynthesizer ParipiDestroyer”

  1. t_argon sagt:

    Der Shop erinnert mich an meine Kindheit in der DDR. Alles ausverkauft.

    Der Dialog ging dann ungefähr so:
    „Ware gibt es wieder am Donnerstag.“
    „Was kommt da?“
    „Wissen wir nicht.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.