Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Voxengo Powershaper - Saturation, Overdrive oder doch nur ein wenig Boost?

Voxengo Powershaper - Saturation, Overdrive oder doch nur ein wenig Boost?  ·  Quelle: Voxengo / gearnews, Marcus

Die Software-Schmiede Voxengo erweitert mit dem neuen Plug-in Powershaper ein weiteres Mal ihre Produktpalette. Und der Name scheint Programm zu sein. Denn das „kleine“ Tool hat es in sich. In verschiedenen Stufen könnt ihr eure Audiodaten mit den verschiedensten Stadien an Saturation durch Drive versehen. Das klingt nach fettem Sound!

Powershaper heizt den Audiospuren ein

Mit Powershaper veröffentlicht der Hersteller Voxengo ein Plug-in, das schon dem Namen nach einheizt. Von subtilem Anwärmen bis hin zu zerstörerischem Overdrive ist hier alles möglich. Und das stufenlos und in den verschiedensten Variationen. Sogar das leichte Anheben der klanglichen Präsenz ist im Programm des Tools.

Grafisch ist es typisch Voxengo. Quasi nichts Neues. Sechs Drehregler zieren das grafische Interface. Drei sitzen in der Saturation-Sektion für Drive, Emphasis Gain und Bias, zwei sorgen mit Boost und Variation für genau diese, und zu guter Letzt gibt es noch einen Ausgangslautstärkeregler. Dazu könnt ihr fünf verschiedene Farben für das Interface wählen. Sehr schön!

Ach so: Das Anwendungsgebiet ist mal wieder breit gefächert von Vocals, Drums, Bass, Gitarren über Synthesizer bis hin zu kompletten Mixes.

Preis und Spezifikationen

Voxengo Powershaper erhaltet ihr im Moment auf der Internetseite des Herstellers zum Einführungspreis von 39,95 US-Dollar. Zum Preis von 395 US-Dollar bekommt ihr den kompletten Produktkatalog der Firma ohne wenn und aber. Das Plug-in läuft auf Windows XP oder höher und macOS 10.7 oder höher als VST, VST3, AU und AAX in 32 oder 64 Bit. Eine eingeschränkte Demoversion sowie ein ausführliches PDF-Benutzerhandbuch gibt es ebenso auf der Website als Download. Einige Presets liegen dem Paket bei.

Mehr Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: