Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Tubbutec LPZW.modules 6m0d6

Tubbutec LPZW.modules 6m0d6  ·  Quelle: Tubbutec

LPZW.modules und Tubbutec präsentieren zur Superbooth 21 das Drum-Modul 6m0d6. Das Modul ist von der TR-606 inspiriert, bietet aber viel mehr Regelmöglichkeiten für die Sounds.

ANZEIGE
ANZEIGE

Tubbutec LPZW 6m0d6

Einen Trend der Superbooth 21 erkennt man jetzt schon deutlich: Drum- und Percussion-Module. 6m0d6 ist das Ergebnis einer zweijährigen Kooperation von LPZW.modules und Tubbutec. Das 24 HP breite Modul basiert auf den Originalschaltungen der Roland TR-606. Anders als die in ihren Regelmöglichkeiten bekanntlich sehr eingeschränkte Drummachine bietet 6m0d6 aber jede Menge Möglichkeiten zum Anpassen der Sounds – eben wie eine „gemoddete“ TR-606.

6m0d6 enthält alle sieben Instrumente der TR-606: Bassdrum, Snare, Low Tom, High Tom, Cymbal sowie Open und Closed Hi-Hat. Kleine Markierungen auf dem Frontpanel kennzeichnen die Reglerstellungen, die einen möglichst originalgetreuen Sound ergeben. Bei der Bassdrum sind Tune, Tone, Decay und Click regelbar. Die Snare bietet Regler für Tune, Snappy und Decay sowie einen Schalter zur Wahl zwischen drei Rauschquellen. Bei den Toms kann man das Tuning und den Rauschanteil regeln und ein Sub-Tom zuschalten. Auch beim Cymbal und den Hi-Hats sind einige Parameter regelbar und es lässt sich die Rauschquelle auswählen.

Tubbutec LPZW.modules 6m0d6

Tubbutec LPZW.modules 6m0d6

Die Metal-Rauschquelle der 606, die für die Snare, das Cymbal und die Hi-Hats genutzt wird, lässt sich ebenfalls in mehreren Parametern regeln. Besonders interessant: Über MIDI-Kanal 1 sind die sechs Metal-Oszillatoren direkt ansteuerbar. Nach Angaben der Hersteller kann man dadurch beispielsweise auf der Snare Melodien spielen oder das Cymbal in einen String-Synthesizer verwandeln. Als weitere Rauschquelle wurde ein XOR-ringmodulierter Sound hinzugefügt.

6m0d6 bietet Triggereingänge für alle sieben Instrumente und den Akzent. Ausgänge gibt es für BD, SD, Toms, Cymbal, Hi-Hats und Mix. Einige Parameter sind CV-steuerbar: Akzent-Stärke, Snare Decay, Hi-Hat Decay, Noise Tune, Cymbal Decay sowie Metal Tune und Spread. Darüber hinaus bietet das Modul einen MIDI-Eingang (TRS, Typen A und B unterstützt). Neben dem Triggern von Sounds kann der MIDI-Input auch zur Modulation von Parametern über MIDI CC genutzt werden.

Das klingt alles ziemlich spannend. Wer die Sounds der TR-606 liebt, bekommt mit 6m0d6 von Tubbutec und LPZW.modules nun eine umfassende Eurorack-Adaption mit sehr weitreichenden Möglichkeiten. Und den passenden Sequencer hat Tubbutec mit dem 6equencer ja auch bereits im Angebot.

Preis und Verfügbarkeit

Das Modul 6m0d6 von Tubbutec und LPZW.modules kann jetzt vorbestellt werden. Der Preis liegt bei 509,24 Euro ohne MwSt.; mit Steuer ergibt das ca. 606 Euro. Die Hersteller rechnen mit einer Auslieferung im 4. Quartal 2021 oder 1. Quartal 2022.

Mehr Infos zu Tubbutec LPZW 6m0d6

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

3 Antworten zu “Superbooth 21: 6m0d6 – TR-606-Drum-Modul von Tubbutec und LPZW.modules”

  1. Wackel Dackel sagt:

    Sieht wertig aus, klingt im YT-Video auch interessant. Leider sieht man, dass die Knobs ziemlich wobbly sind.
    Bei einem Preis von 600 (!) EUR geht das für mich gar nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.