von Marcus Schmahl | 4,4 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten | Unsere Wertung: 4,5 / 5,0
Strymon BigSky Plugin: das beliebte Reverb-Pedal für die DAW

Strymon BigSky Plugin: das beliebte Reverb-Pedal für die DAW  ·  Quelle: Strymon

ANZEIGE

Strymon BigSky gibt es ab sofort als Plugin. Ja, ihr habt euch nicht verlesen. Das ist wirklich eine große Überraschung und wird in Musikerkreisen doch irgendwie jeden freuen. Auch die, die schon die Hardware besitzen (mich eingeschlossen!). Das heißt, dass jetzt jeder dieses satte und weite Reverb in seiner eigenen DAW (sogar mehrfach) einsetzen kann. Stark! Ich bin schon gespannt, welche Effekte demnächst in Plugin-Form präsentiert werden. Aber leider scheint ein Kauf außerhalb der USA noch nicht zu klappen (PS: das hat sich anscheinend jetzt doch geklärt). 

ANZEIGE

Strymon BigSky Plugin erzeugt überdimensionale Reverbs

Das blaue Bodeneffektpedal Strymon BigSky ist eins meiner Lieblings-Hardware-Effekte in meinem Studio. Wegen der Klangqualität und der Vielseitigkeit habe ich das Reverb-Pedal fest mit meinem Audioein- und -ausgang meines Audiointerfaces verbunden. Jetzt gibt es dieses digitale Hallgerät als VST-Plugin. Endlich! Egal ob Gitarrist, Sänger oder für Synthesizer – BlueSky ist definitiv ein Mehrwert für alle möglichen Musikgenres und Audio- sowie Instrumentenspuren.

Verschiedene Engines

Verschiedene Engines mit unterschiedlichen Funktionen

Zwölf „Reverb Machines“ stehen euch im Plugin zur Verfügung (Room, Hall, Plate, Spring, Swell, Bloom, Cloud, Shimmer, Non-Linear und Magneto). Für jede Engine erscheinen unterschiedliche Regler und Funktionen. Darüber hinaus findet ihr die Regler Decay, Pre-Delay, Tone, Mix und Mod, die ihr auch auf der Hardware findet. Neu ist der „Low End“-Regler, den ihr im Pedal nur über ein Untermenü findet. Infinite Sustain und Freeze aus dem Original darf natürlich nicht fehlen.

Schade, dass Besitzer der Hardware keinen Discount für das Plugin erhalten. 199,00 US-Dollar ist schon eine Ansage, aber natürlich einiges günstiger als die Hardware. Und ihr verliert keine Ein- und Ausgänge am Audiointerface. Dafür ist der direkte Einsatz an einem Mischpult oder nach einem Instrument nur über den Umweg „DAW“ realisierbar. Ansonsten ein tolle Überraschung, die sicherlich nicht nur mich freut (und mein Bankkonto belastet).

Preise und Daten zu BigSky Plugin von Strymon

Strymon BigSky Plugin erhaltet ihr ab sofort auf der Website des Herstellers zum Preis von 199,00 US-Dollar. Ihr findet auf der Internetseite ebenso eine 7-tägig uneingeschränkte Demoversion sowie das PDF-Benutzerhandbuch. Zur Autorisierung benötigt ihr einen kostenlosen iLok-Account (oder Dongle). Das Plugin läuft als VST3, AU und AAX auf macOS (11.6.4 oder höher – nur 64 Bit – nativer Support für Apple Silicon) sowie Windows (10 oder neuer – nur 64 Bit). Dem Plugin liegen einige Presets bei.

Außerhalb der USA könnt ihr das Plugin zurzeit nur bei anderen Händlern kaufen, die Software Strymon verkaufen. Hier müsst ihr euch auf der Website des Herstellers informieren. Sobald wir weitere Informationen erhalten, werden wir euch hier natürlich informieren.

Update: Ab sofort erhaltet ihr das neue Plugin hier bei Thomann.de (Affiliate) zum Preis von 239,00 Euro.

Strymon BigSky Plugin

Weitere Informationen zur Strymon BigSky Plugin

Video über das Plugin von Strymon

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquellen:
  • Verschiedene Engines: Strymon
  • Strymon BigSky Plugin: das beliebte Reverb-Pedal für die DAW: Strymon
Strymon BigSky Plugin: das beliebte Reverb-Pedal für die DAW

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE

14 Antworten zu “Strymon BigSky Plugin: das beliebte Reverb-Pedal für die DAW”

    Jürgen sagt:
    1

    Das kam jetzt unerwartet…

    Mick sagt:
    5

    …erst Freude, dann der Preis !
    …die ticken doch nicht richtig!

    Marcus Schmahl sagt:
    0

    Leider habe ich es noch nicht geschafft das Plugin zu kaufen. ☹️

    Christian sagt:
    6

    Einfach nur lächerlich was in der Plugin-Welt abgeht! Diese Mondpreise gehen gar nicht klar.

    200 für ein einfachen Reverb Plugin ist inakzeptabel!

    Christoph sagt:
    4

    Sehe ich auch so: viel, viel zu teuer…

    Philipp sagt:
    1

    Der Preis ist hart. Mal sehen wie es am Black Friday preislich aussieht.

    Sonja Dammriss sagt:
    5

    Gibt ja noch Valhalla.

    Anton sagt:
    1

    Der (vermutliche) Klon von JST ist da etwas preiswerter. :) Ich werde die Demo mal ausprobieren und vergleichen. Aber zu dem Preis kaufen? Nääää

    bob sagt:
    1

    ja finde es auch unheimlich, dass entwickler ihre arbeit bezahlen lassen und wir alle dazu gezwungen werden zu kaufen. zumal dieses plugin alternativlos ist.

    Sascha sagt:
    1

    den mal probiert?
    audiority xenoverb

    Gibt es ab und an für 50% off.

    By the way, audiority hat ein paar nette Sachen. Den hier kann ich absolut empfehlen. Nicht nur für Bass. Geht auf und mit allem. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert