von claudius | Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Audio Vitamins Contra Effekt Plug-in GUI

Einfach zu verstehendes GUI  ·  Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=3x5n1VO0A68

ANZEIGE

Kleine Helferlein wie das Contra mag doch jeder ganz gern im Studio haben. Audio Vitamins hat das Plug-in zum einfacheren Vergleichen von verschiedenen Plug-ins veröffentlicht, also beispielsweise Kompressoren, färbende EQ’s oder Reverbs. Es gibt neben der kostenpflichtigen Version auch eine kostenlose.

ANZEIGE
ANZEIGE

Das Prinzip ist einfach: Man legt das Plug-in als Insert auf eine Spur in der DAW und erhält eine Art Rack. Darin platziert man seine eigenen Plug-ins, die verglichen werden sollen. Dann stellt man einen Loop-Bereich ein und drückt Play. Das Plug-in durchläuft nun alle aktivierten Plug-ins eine Loop-Sektion lang und schaltet beim nächsten Durchlauf auf das nächste. Dabei verbraucht es „minimale“ CPU-Leistung und kompensiert die anfallende Zeit der Effektberechnung (Delay compensation) automatisch.

In der kostenlosen Version ist man auf drei Plug-ins und 1-2 „Bars“ Loop-Länge beschränkt. Für 50 Euro bekommt man freie Loop-Wahl und acht Effekt-Slots. So interessant das ist, ich finde es ziemlich teuer. Aber das muss jeder selbst entscheiden.

Audio Vitamins stellt Contra als VST, VST3, AU und AAX Native in 32 und 64 Bit für Windows und OSX zum kostenlosen Download und Kauf bereit.

(Achtung im Video gibt es zwischen Sprache und Audio einen Lautstärkesprung)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Audio Vitamins Contra Effekt Plug-in GUI

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

5 Antworten zu “Plug-in A/B Vergleich mit Audio Vitamins Contra”

    Torsten sagt:
    0

    Würde das Programm gern mal ausprobieren, aber nach Download von dem oben erwähnten link und anschließender erfolgreich gemeldeter Installation sind die Daten der Version „Contra-Free_V1.0“ auf dem PC schlicht unauffindbar. Während der Installation wird auch nicht wie üblich nach einem Zielverzeichnis gefragt??
    Wer kennt den Trick?

      gearnews sagt:
      0

      Gute Frage. Nächste Frage. Ich habs jetzt mehrmals installiert, aber die VST ist in Windows nicht auffindbar. Die ReadMe zeigt auch nicht mehr als die Internetseite und die installierte Dokumentation ist ebenfalls nicht von der Windows-Suche lokalisierbar. Das ist in der Tat dünne.

        Torsten sagt:
        0

        Danke, das beruhigt mich! Habe nämlich schon an mir gezweifelt und fast 1 Stunde damit zugebracht. Ich weiß auch nicht „was“ da wirklich installiert wurde und finde das Ganze leider auf den ersten Blick ziemlich suspekt und etwas unseriös.

          Dr Desmond sagt:
          0

          Bei mir liegt das 64-Bit VST Plugin unter C:Program FilesVstPlugIns
          32-Bit VST -> C:Program Files (x86)VstPlugIns
          AAX 32 und 64-Bit -> C:Program FilesCommon FilesAvidAudioPlug-InsContra.aaxpluginContents
          (obwohl ich 32-Bit und AAX abgeklickt hatte)

          Das sind auch die Ordner in denen das Plugin nach den anderen Plugins sucht.
          Hab’s zwar zum laufen gebracht, ist mir aber nach kurzer Zeit abgestürzt. Ich würde empfehlen, auf ein Update für die Windows Version zu warten, da sie scheinbar vor drei Wochen noch Probleme hatten, den Code von OSX auf Windows zu übersetzen, siehe hier:

          https://www.gearslutz.com/board/new-product-alert/1080325-audio-vitamins-introduce-contra.html

    Marko sagt:
    0

    Auf Mac OS kein Problem mit der Installation, dafür gibts immer wieder crashes in Logic… so eigentlich nicht benutzbar. Schade. Wäre ein nettes Helferlein gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert