Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Noch gibt's kein Bildmaterial zum Mother-32, die Präsentation erfolgte gerade auf der KNOBCON 2015  ·  Quelle: knobcon.com

Nachdem der Name Mother-32 schon vor einigen Monaten kursierte, scheinen sich nun die Gerüchte über einen neuen Synthesizer aus dem Haus Moog zu bestätigen. Auf der aktuell stattfindenden KNOBCON, einer kleinen feinen Synthesizer-Convention in Schaumburg, Chicago, präsentierte der Hersteller gerade seinen neuesten Klangerzeuger.

Laut Aussagen der Kollegen von gearslutz.com ist Moog wohl recht darum bemüht, dass noch nicht allzu viele Informationen über den neuen Synthesizer an die Öffentlichkeit gelangen. So soll die Präsentation des Mother-32 in einem separaten Raum und unter Ausschluss von Smartphones und Kameras erfolgen.

Bereits bekannt hingegen ist wohl das Konzept des neuen semi-modularen Synthesizers: Der schlichte Aufbau soll sich um einen einzelnen VCO sowie ein klassisches Moog-Ladder-Filter mit Umschaltmöglichkeit zwischen Low- und High-Pass ranken. Die Abmessungen sowie der mechanische Aufbau sollen wohl denen des Minitaur ähneln, allerdings zielt der Mother-32 nicht auf eine ausschließliche Nutzung als Desktop-Synth ab. Vielmehr soll er wohl aufgrund von insgesamt 32 Control Voltage sowie Audio Ein- und Ausgängen bestens zum Einbau in ein Eurorack-System geeignet sein. Das ist in der Tat mal eine richtig feine Neuigkeit! Und wenn das noch nicht erfreulich genug gewesen sein sollte: Auch einen 32 Steps umfassenden Sequencer haben die Entwickler dem Mother-32 mitgegeben!

Anscheinend soll der Mother-32 bereits zum 1. Oktober dieses Jahres zu einem Kurs von 599 Dollar in den Handel kommen, diese Aussage gilt vermutlich jedoch – wenn sie überhaupt der Wahrheit entspricht – nur für US. Auf der offiziellen Website von Moog sind jedenfalls derzeit noch keine Informationen zu dem neuen Synthesizer verfügbar. Sehr spannend, derzeit bleibt uns nur abzuwarten!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: