Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Der Cort GB54P Bass in 2 Tone Burst.

Der Cort GB54P Bass in 2 Tone Burst.  ·  Quelle: http://www.cortguitars.com

Der Fender Precision Bass hat unzählige Aufnahmen der letzten Jahrzehnte veredelt und ist genau so wie der Fender Jazz Bass immer wieder Vorbild für E-Bass Modelle anderer Hersteller gewesen. Auch Cort hat im Rahmen seiner im letzten Jahr vorgestellten GB Serie nun ein Preci-Bass-Modell im Angebot, das für einen recht moderaten Preis über die Ladentheke geht. 

Der GB54P Bass

Cort preist seinen GB54P Bass als Instrument an, das sowohl dem Schüler als auch dem Profi als „Working Horse“ zur Seite stehen kann.
Im Design hat man sich bei dieser Preci Ausgabe in vielen Punkten ganz klassisch am Original orientiert und diese mit Features aus dem modernen Instrumentenbau kombiniert.  

Für den Korpus kommt typischerweise Erle zum Einsatz. Aufgrund der neuen Cites Verordnungen wurde in letzter Zeit häufig Pau Ferro für die Griffbretter verwendet. Cort geht einen anderen Weg und stattet den Ahornhals dieses Instruments mit einem Griffbrett aus Jatoba-Holz aus. Laut Hersteller, handelt es sich hier um ein sehr dichtes und steifes Holz, das eine gute Bespielbarkeit gewährleistet und für eine Betonung der Hochmitten sorgt.

Der Cort GB54P Bass in Seafoam Pearl Green.

Der Cort GB54P Bass in Seafoam Pearl Green.

Für ein bequemes Spiel in den hohen Lagen sorgt die ergonomisch konzipierte Hals-Korpus-Verbindung, die auch bei den anderen Modellen aus dieser Serie zu finden ist. Absolut entscheidend für den Ton ist aber natürlich der klassische Preci-Pickup, den Fender bei seinem Modell ab 1957 einführte und der selbstverständlich auch beim neuen Cort Modell zu finden ist. Soundbeispiele auf YouTube gibt es momentan leider noch nicht. Es dürfte aber wohl erfahrungsgemäß nicht lange dauern, bis wir hier die ersten Videos und Soundfiles im Netz zu hören bekommen. 

Es ist wahrlich keine Neuigkeit, dass der Gitarrenmarkt nach wie vor sehr traditionsorientiert ist. Dennoch ist es für mich immer wieder erstaunlich, wie oft schon die klassischen Modelle mit leichten Abweichungen neu aufgelegt wurden.
Wenn man der Suche nach dem klassischen Sound ist, lohnt es sich meiner Meinung nach, auf jeden Fall auch immer ein auch paar Modelle anderer Brands anzuspielen.

Preis und Spezifikationen

  • Korpus: Erle
  • Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Jatoba (240㎜ (9.45″) Radius)
  • Bünde: 20
  • Mensur: 34“
  • Tonabnehmer: VTB-P
  • Klangreglung: passiv, 1 Volume, 1 Tone
  • Hardware: Chrom
  • Finish: 2-Tone Sunburst oder Sea Foam Pearl Green 
  • Saiten ab Werk: D’Addario® YB EXL 165

Der Preis ist im Netz momentan mit 379 Dollar angegeben.

 

Mehr Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: