Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Fano TC6 STandard Front

TC6 Standard  ·  Quelle: Fano

Fano RB6 STandard Green Front

RB6 Standard  ·  Quelle: Fano

Die beiden Modelle TC6 und RB6 sind wahrlich keine neuen Modelle bei Fano, wohl aber neu ist das Erscheinen in der günstigsten Serie des US-Gitarrenherstellers „Standard“. Natürlich mit Änderungen zu den weit teuren „Vorbildern“.

TC6 Standard

Optisches Vorbild ist hier ganz klar die Telecaster von Fender. Fano hat aber seine eigene Version geschaffen: String Thru Erle-Body mit vergleichsweise abgedrehtem Schlagbrett, das so auch bei Danelectro verbaut sein könnte. Dazu kommt ein Paar FanoTron Humbucker mit „sweet vintage sparkle“ und „warm overtones“. Ahornhals mit 60s C-Profil und Compound Radius Palisandergriffbrett von 7,25 bis 9,5“ und 22 Bünden ist ebenfalls etwas anders als beim großen Vorbild.

Die Fano TC6 Standard kostet mit UVP 1999 USD und man kann zwischen acht verschiedenen Nitrolacken mit Vintage-Farbgebung wählen.

RB6 Standard

Etwas ungewöhnlicher ist die Firm bei der RB6, die wie schon die „alte“ RB6 einer Rickenbacker nachempfunden ist. Dazu gehört neben den charakteristischen Cutaways und dem riesigen, angewinkelten Headstock auch die etwas abrupt gewölbte Ahorndecke, in Fachkreisen auch „german carve top“ genannt.

Sie ist mit Erlebody und Ahornhals (50s Round Back) ausgestattet, auf diesem befindet sich ein Griffbrett aus indischem Palisander mit 22 Bünden und einem Compound Radius von 10 bis 16“. Sehr vintage. Dazu kommen Wrap Around Bridge und zwei Fano Soapbar P90 mit Plastikkappen, passend zum Nitro Finish in weiß/beige, schwarz oder metallic.

Auch die RB6 Standard kostet UVP 1999 USD und ist in acht Nitrolackierungen erhältlich.

Wann die TC6 und RB6 den Schritt nach Deutschland schaffen, ist noch nicht genannt worden. Auf jeden Fall eine gute Erweiterung zum bestehenden Sortiment.

Mehr Infos

Video (ohne die neuen Modelle)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: