Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Vor ein paar Tagen hat Apple das neue Macintosh-Betriebssystem macOS Mojave veröffentlicht. Einige schöne Funktionen wie etwa der Dark Mode sind neu hinzugekommen. Aber können User von Musiksoftware und DAWs jetzt schon bedenkenlos updaten? Wir haben uns im Netz mal umgesehen.

Direkt vorweg: Grundsätzlich gilt auch bei macOS Mojave wie immer, dass man nicht während einer laufenden Produktion ein funktionierendes System einfach so verändert. Auch wenn in den nächsten Tagen etwas ansteht, solltet ihr lieber warten, wenn ihr sicher sein wollt, dass auch sämtliche Plug-ins und eure DAW noch funktioniert. Aber wir haben das ja schon mal gesagt!

macOS Mojave – die wichtigsten DAWs

Machen wir den Anfang bei Apple selbst. Interessanterweise hat Logic Pro X gerade ein Update erfahren. Ob die zeitnahe Veröffentlichung so kurz nach macOS Mojave ein Zufall ist oder tatsächlich auch entsprechende Anpassungen vorgenommen wurden, ist nicht überliefert. Apple sagt nichts dazu, ein erster Test hier zeigte, dass Logic Pro X scheinbar ohne Probleme mit dem neuen MacOS läuft.

Steinberg dagegen rät seinen Usern dringend, mit dem Update auf macOS Mojave noch zu warten. Erst jetzt könne die Kompatibilität aller Produkte mit der finalen Version des Betriebssystems auch getestet werden. Also an alle Cubase– und Nuendo-User da draußen: Wer nicht unfreiwillig Beta-Tester spielen und keine bösen Überraschungen erleben will, lässt im Moment noch die Finger vom Update.

Erfahrene Avid Pro Tools User warten ja sowieso immer eine Weile mit einem Update. Neuligen auf den Avid-Plattformen sei gesagt, dass laut Avid derzeit weder Media Composer, noch Pro Tools oder Sibelius das neue macOS offiziell unterstützen. Auch hier gilt: Abwarten und auf News von Avid warten!

Genauso sieht es auch bei Ableton aus. Die DAW Live 10 ist laut Hersteller nicht vollständig mit macOS Mojave kompatibel. Allerdings können die eher merkwürdigen Zugriffswünsche der DAW auch freigegeben und dann damit weitergearbeitet werden.

Schieben wir mal gerade diese Zugriffswünsche dazwischen: Einige DAWs hätten z. B. gerne Zugriff aufs Adressbuch. Das liegt an Propellerhead Rewire, für das es aber bereits ein Update gibt, das diesen Fehler korrigiert.

Zurück zu den DAWs und wenn wir schon mal bei Propellerhead sind, dann die gute Nachricht, dass Reason 10.2, Reason Intro 10.1.2 und Reason Lite 10.1.2 bereits kompatibel zum neuen Macintosh-Update sind. Ein Update ist also hier gestattet.

Noch ganz neu ist seit ein paar Monaten FL Studio auf dem Mac. Und ab Version 20.0.5. gibt es laut Image Line auch macOS-Mojave-Kompatibilität. Daumen hoch!

Zu Bitwig Studio können wir leider nichts sagen, da sich Bitwig zur Kompatibilität noch nicht geäußert hat.

macOS Mojave – Plug-ins / sonstige Software

Deutlich schwerer wird’s an Informationen ranzukommen, wenn es um Plug-ins geht. Viele Hersteller haben schlicht noch keine Infos zur Kompatibilität veröffentlicht. Hier mal die Dinge, von denen die Firmen schon wissen, dass sie laufen: Celemony Melodyne 4 (Stand-Alone ja, Plug-in hängt von der DAW ab), Wavesfactory DJ Spectre & Trackspacer, Fab Filter, LiquidSonics, Metric Halo, Sound Radix 32 Lives, Synchro Arts (sofern die DAW läuft), Virtual DJ. Alle anderen Hersteller inklusive Native Instruments sind noch in der Testphase und haben noch kein offizielles Statement zur Kompatibilität ihrer Software mit macOS Mojave abgegeben.

macOS Mojave – Hardware

Auch im Hardware-Bereich wird überwiegend noch fleißig getestet. Avid und Steinberg raten wie bei ihrer Software derzeit noch komplett von einem Update ab. Bei Apogee läuft das meiste dagegen. Auch bei Focusrite steht die Update-Ampel für macOS Mojave auf Grün. Auch M-Audio gibt ein Go fürs Update, Infos hat man in diesem Artikel zusammengefasst. Nektar sagt ebenfalls ja zum Update. Bei Novation funktioniert bereits alles bis auf die UltraNova und Presonus hat macOS Mojave wohl schon im Betastadium ausprobiert und konnte keine Probleme feststellen. Von weiteren Herstellern fehlen bisher noch Statements zur Kompatibilität.

macOS Mojave – von uns ausprobiert

Da ich auf einem zweiten Rechner bereits macOS Mojave installiert habe und darauf auch Logic Pro X mit den vielen Plug-ins, die auch auf dem Rechner in meinem Studio laufen, konnte ich bereits einige Dinge ausprobieren. Native Instruments Komplete 11 scheint keine Probleme zu machen. Ebenso liefen bei mir die Plug-ins von Eventide, Lennar Digital Sylenth1, Reveal Sound Spire 1.1, KV331 Audio Synthmaster oder Plogue Chipsounds. Auch alle Plug-ins von Korg und U-he verrichteten wie gewohnt ihren Dienst. Mein Studio-Rechner muss trotzdem mit dem Update noch warten – sicher ist sicher!

Wie sind eure Erfahrungen? Postet doch mal was dazu in den Kommentaren!

8
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
claudiusAmadeus PaulussenPeterFranz Zimmrffx Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Aendy
Gast

Ich bin auf nem MBP 2016 unterwegs. Zu Synthies und allen möglichen Klangerzeugern kann Ich nichts sagen, allerdings zu ner guten Handvoll an Plugin Herstellern. Bisher ohne Probleme laufen die meisten Plugins der Hersteller: – Acustica Audio – D16 – Eiosis – Fabfilter – Hofa – iZotope – Kush – Liquid Sonics – Oeksound – Plugin Alliance – Sample Magicä – SIR Audio Tools – Slate Digital – Sly-Fi Digital – Softube – Sonnox – Soundtoys – Surreal Machines – Tokyo Dawn Labs – Valhalla – Waves – Wavesfactory Die DAW ist Logic 10.4.1 – im gesamten läuft Mojave gefühlt… Read more »

ffx
Gast
ffx

Gehen denn 32 bit Plugins noch, z.B. in Bitwig?

Franz Zimmr
Gast

Ich bin mit Reaper und Logic unterwegs. Keine Probleme bisher, auch nicht mit Drittanbieterplugins.

Peter
Gast
Peter

Bei mir läuft ebenfalls alles problemlos. Logic und ProTools sowie Drittanbieter-Plugins laufen alle.

Amadeus Paulussen
Gast

Bei mir läuft mit Bitwig Studio und einer Heerschar an Plugins seit der Veröffentlichung von Mojave alles einwandfrei. Ich hatte bisher kein einziges Problem.

claudius
Editor

Danke für die Info. Bitwig 1 oder 2?